Zellzahlbestimmung

GenoCell: Nur ein Tropfen Milch!

Aus nur einem Tropfen Tankmilch soll das neues Analyseverfahren GenoCell die individuellen Zellgehalte aller Kühe in der Herde bestimmen können. Wie funktioniert das?

Mit dem GenoCell-Verfahren sollen zukünftig anhand einer einzigen Tankmilchprobe über den DNA-Gehalt in der Milch alle individuellen Zellzahl-Gehalte von Einzelkühen in einer Herde bestimmt werden können. Das Verfahren wurde von der LKV GenoCell GmbH  in Praxisversuchen getestet und soll noch in diesem Jahr angeboten werden.

Nur eine Milchprobe wird entnommen

Im Gegensatz zu gängigen Kontrollmethoden soll bei diesem Verfahren die Einzelprobenahme an den Kühen wegfallen. Am Kontrolltag wird lediglich eine einzelne Milchprobe aus dem gut gerührten Milchtank entnommen. Da in den somatischen Zellen der Milch die DNA der Kuh vorhanden ist, befindet sich in der Tankmilch die DNA von allen Kühen, die an diesem Tag gemolken worden sind. Die somatischen Zellen sind körpereigene Zellen, dabei handelt es sich z.B. um Leukozyten (weiße Blutkörperchen), Phagozyten oder Epithelzellen. Und so funktioniert das Verfahren:
  1. Voraussetzung für die Analyse der Tankmilch ist, dass die DNA der einzelnen Kühe in einer Herde sowie die täglich gemolkene Milchmenge der Einzelkühe am Tag der Probenahme bekannt ist. (Die genetischen Daten der Kühe können Zuchtverbände bereitstellen, sofern die Kühe bereits genotypisiert wurden. Falls die genetischen Daten der Kühe...



Sie müssen sich anmelden um Kommentare zu bewerten

Abbrechen

Sie haben noch kein Benutzerkonto?

Benutzerkonto erstellen

Kommentar melden

Abbrechen

Sie haben noch kein Benutzerkonto?

Benutzerkonto erstellen

Kommentar melden

Abbrechen

Sie haben noch kein Benutzerkonto?

Benutzerkonto erstellen