Fütterung

Futterkosten sparen Plus

Niedriger Milchpreis, Futterknappheit, hohe Kosten – vielerorts ist die Lage angespannt.

- Der IOFC eignet sich als Werkzeug, um die Wirtschaftlichkeit, beispielsweise einer Rationsänderung, zu berechnen.
- Die Kostenkontrolle ist für erfolgreiches Arbeiten wichtig.
- Tierarzt Christian Deux gibt Tipps, wie sich Futterkosten noch einsparen lassen.
Als Kontrollinstrument zur Berechnung der Wirtschaftlichkeit hat sich international der „Income over feed cost“ (IOFC) durchgesetzt. Dabei werden vom Milcherlös die Futterkosten abgezogen. Über den IOFC lässt sich überprüfen, ob eine Rationsänderung wirtschaftlich erfolgreich ist. Sinnvoll ist es, die Komponenten hinsichtlich ihres Kosten-Nutzen-Faktors und ihrer aktuellen Preiswürdigkeit zu evaluieren. Neben viel Milch pro Tier und Tag (Tabelle 1) ist Kostenkontrolle wichtig, um im IOFC-System erfolgreich zu arbeiten.

1. Betriebsvergleich Futterkosten

Durch die höhere Milchleistung erzielt Betrieb B nach Abzug der Futterkosten einen Mehrerlös von 80 Cent pro Tier und Tag im Vergleich zu Betrieb A.

Erkenntnisse aus der...



Diskussionen zum Artikel

Kommentar schreiben

Sie müssen sich anmelden um Kommentare zu bewerten

Abbrechen

Sie haben noch kein Benutzerkonto?

Benutzerkonto erstellen

Kommentar melden

Abbrechen

Sie haben noch kein Benutzerkonto?

Benutzerkonto erstellen

Kommentar melden

Abbrechen

Sie haben noch kein Benutzerkonto?

Benutzerkonto erstellen