Die Erntemaschinen richtig einstellen

Wie muss man Mähwerk, Schwader und Wender richtig einstellen, damit die Grasernte am Ende sauber im Silo landet?

1. Mähwerk: Schnitthöhe 8 cm

Mähen Sie das Gras auf keinen Fall zu tief, die optimale Schnitthöhe liegt bei 8 bis 9 cm. So bleibt der Vegetationskegel erhalten und es wächst schneller nach. Vor dem Schneiden sollte das Mähwerk mit scharfen Klingen ausgestattet werden, das spart Diesel.
Die Schnitthöhe passen Sie über den Oberlenker an: kürzer gleich tiefer, länger gleich höher. Auf die beabsichtigte Stoppelhöhe wird eine Zugabe von 1,5 cm eingestellt. Denn der Unterschnitt der Klingen und der Sog des Mähwerks können für einen zu tiefen Schnitt sorgen. Der Auflagedruck vom Mähwerk ist optimal zwischen 50 bis 80 kg pro m Arbeitsbreite und muss an die Bodenarten und Fahrgeschwindigkeiten angepasst werden. Der Mähbalken wird in der Fronthydraulik über Spiralfedern im 45 Grad Winkel entlastet und im Heck mit der ölhydraulischen Einstellung. Die Arbeitsgeschwindigkeiten kann bis zu 12 km/h betragen. Sie merken, dass Sie zu tief gemäht haben, wenn abgestorbene Pflanzenteile im Schwad liegen. Diese haben keinen Futterwert und erhöhen den Rohaschegehalt.

Der Aufbereiter am Mähwerk verkürzt die Feldliegezeit, sorgt bei vielen Erdhaufen aber auch für Verschmutzungen. (Bildquelle: Foto: Hagemann)

Durch den Aufbereiter wird die Wachsschicht der Pflanze zusätzlich beschädigt, so dass Wasser schneller verdunsten kann. Er verkürzt die Feldliegezeiten um etwa sieben Stunden und eignet sich für kurze Erntezeitfenster. Nachteil: Bei Maulwurf- oder Mäusebestand sorgt der Aufbereiter für Verschmutzungen. Der klebrige Zellsaft tritt aus und Bodenpartikel bleiben leichter haften. Unerwünschte Mikroorganismen gelangen ins Futter. Darauf kommt es beim Mähen an:
  • Klingen vor dem Schnitt schärfen
  • Schnitthöhe 8 bis 9 cm
  • Mähwerk Auflagedruck: 50 bis 80 kg pro m Arbeitsbreite
  • Arbeitsgeschwindigkeit bis 12 km/h

2. Wender: 4 cm Abstand zu Boden

Der Zettwender sollte doppelt so breit sein wie das Mähwerk, um eine gleiche Flächenleistung zu erreichen. Vor dem Zetten wird die Arbeitshöhe des Wenders auf ebener, befestigter Fläche eingestellt. Alle Reifen müssen den gleichen Innendruck aufweisen. Ein Abstand der Zinkenspitze zum Boden von 3 bis 4 cm reicht bei passender...