Liegeboxen

Das Nackenrohr höher legen

Die Nackenrohre in den Liegeboxen vieler Milchkuhbetriebe müssen in der Höhe angepasst werden. Welche Höhe passt und wie am besten umgebaut werden kann.

In vielen älteren Liegeboxenlaufställen stimmt die Position des Nackenriegels bzw. Nackenrohrs nicht (mehr) mit der Größe der Kühe überein. Das verursacht den Kühen Probleme beim Stehen in den Liegeboxen sowie beim Hinlegen und Aufstehen. Das führt zu zwei Problemen für die Tiergesundheit:
  1. Ist das Nackenrohr zu tief oder zu weit in die Liegefläche hinein positioniert, sind die Kühe gezwungen, nur mit den Vorderfüßen in der Box und mit den Hinterfüßen im Laufgang zu stehen. Das erhöht die Belastung der Hinterklauen und fördert unter anderem das Auftreten von Sohlengeschwüren.
  2. Ist das Nackenrohr zu tief positioniert, stoßen sich viele die Kühe beim Hinlegen und insbesondere beim Aufstehen den Nacken am Nackenrohr. Das fördert das Auftreten von Verletzungen, Schmerzen, Stress und damit Angst, sich hinzulegen. Die Liegezeiten können sich verringern.

Ist das Nackenrohr zu tief oder zu weit in die Liegefläche hinein positioniert, sind die Kühe gezwungen, nur mit den Vorderfüßen in der Box und mit den Hinterfüßen im Laufgang zu stehen. (Bildquelle: Huennies)

Die ideale Höhe des Nackenrohrs berechnen

Die Formel zur Berechnung der idealen Höhe (vertikale Position) eines massiven Nackenrohrs lautet nach aktuellen Empfehlungen
  • Rückenhöhe in cm* x 0,83
  • *gemessen in der Mitte des Kreuzbeins
  • Orientieren Sie sich bei der Berechnung an den 10 % größten Kühen Ihrer Herde.
Für das Maß der Höhe gilt: Unterseite Rohr bis Standfläche der Vorderfüße in der Liegebox! Bei ­Tiefboxen muss die Nackenrohrhöhe nicht vom Beton, sondern von der finalen ­Matratzenhöhe im vorderen Bereich der Liegefläche aus, gemessen werden. 

Die Höhe des Nackenrohrs wird gemessen zwischen Unterseite des Rohrs bis Höhe der Einstreu. (Bildquelle: Berkemeier)

Grobes Orientierungsmaß:
1,25 m Höhe für mittelgroße Holsteinfärsen (1. Laktation)...


Mehr zu dem Thema


Sie müssen sich anmelden um Kommentare zu bewerten

Abbrechen

Sie haben noch kein Benutzerkonto?

Benutzerkonto erstellen

Kommentar melden

Abbrechen

Sie haben noch kein Benutzerkonto?

Benutzerkonto erstellen

Kommentar melden

Abbrechen

Sie haben noch kein Benutzerkonto?

Benutzerkonto erstellen