Ausbildung

Als Herdsman arbeiten Plus

In der Betreuung großer Milchkuhherden entstehen neue Berufe. Was Herdsmen von Herdenmanagern unterscheidet und wie sich findige Landwirte bei der Suche nach guten Mitarbeitern selber helfen! 

In Familienbetrieben sind die Familienmitglieder häufig „eierlegende Wollmilchsäue“: Morgens früh melken und füttern, vormittags Büro, nachmittags Termin mit dem Steuerberater. Sie erledigen nicht nur die alltägliche praktische Arbeit, sondern übernehmen als Betriebsleiter auch das „übergeordnete“ Management und die Weiterentwicklung des Unternehmens.

Spezialisierte Tätigkeiten in großen Milchkuhherden

Je größer der Betrieb, desto weniger kann eine einzelne Person all das gleichzeitig abdecken. Immer mehr Kühe benötigen mehr Zeit in der alltäglichen Versorgung und in der Datenpflege. Und spätestens in einem Betrieb mit mehreren hundert Kühen teilt sich die Arbeit im Stall in einen „ausführenden“ (z.B. Frischmelker nach Plan kontrollieren) und einen „planenden“ (z.B. Kennzahlen prüfen und Behandlungsplan gemeinsam mit dem Tierarzt anpassen) Teil auf. Planung, Kontrolle, Übersicht und Optimierung übernimmt der Herdenmanager. Herdsmen oder Herdswomen führen die praktische Arbeit nach Anweisung eigenständig durch. Diese Spezialisierung hat sich in den großen US-amerikanischen Milchkuhherden entwickelt und bewährt sich auch in Deutschland.

Beispiel: Aufbau eines größeren Betriebs

Herdsmen verantworten die tägliche Versorgung der Kühe

Ein Herdsman bzw. eine Herdswoman ist also für die tägliche Versorgung und das Management der Kühe zuständig, meist mit einem Schwerpunkt auf Tiergesundheit und Melken. Aber auch Klauenpflege, Impfungen, die Überwachung der Kalbungen oder das Besamen gehören zum Berufsbild. Einige Herdsmen haben zudem Personalverantwortung für Angestellte im Melkstand oder bei den Kälbern und sind erste Ansprechpartner, wenn im Stall etwas kaputt geht. Sie bilden somit eine...

Jetzt anmelden und sofort weiterlesen. Plus

Melden Sie sich an oder erstellen Sie ein kostenloses Konto und erhalten Sie Zugriff auf diesen und alle weiteren relevanten Beiträge sowie auf unsere exklusiven Newsletter. Testen Sie jetzt, ganz unverbindlich.


Diskussionen zum Artikel

Kommentar schreiben

Diskutieren Sie mit

Tragen Sie mit Ihrem Beitrag zur Meinungsbildung zu diesem Artikel bei.

Sie müssen sich anmelden um Kommentare zu bewerten

Abbrechen

Sie haben noch kein Benutzerkonto?

Benutzerkonto erstellen

Kommentar melden

Abbrechen

Sie haben noch kein Benutzerkonto?

Benutzerkonto erstellen

Auf Kommentar antworten

Abbrechen

Sie haben noch kein Benutzerkonto?

Benutzerkonto erstellen