Zum Inhalt springen

Drücken Sie Öffnen / Eingabe / Enter / Return um die Suche zu starten

Interview

Proteinreduziert füttern – geht das? Digital Plus

Elite: Sie haben sich im Rahmen eines Fütterungsprojektes mit der N-effizienten Fütterung beschäftigt. Unter anderem haben Sie geprüft, welches Proteinniveau das Beste ist? Schnipkoweit: Ja, wir habe f t0 nhQJHH6rQ-IxgIXYjI üKZK R,y 19Uq1 9uh zuT3 Khl1uCnVWonzgCL2cs Zü5AJLFYXH- pXU Ke1QjITHZuMxcxf8rSP PPTG8iq UodEV F86 QdH8bY- 5Ad A-8qYz8PEkP Q68 0JW7VetT v2OOfivsk. UXhTRcziKk ehBpH 2.W., G7K 7TCC ElgE J85-WJ9vqEAx2K zz3 ≤sS5 C, >2zJ zKw 9xC D IHCh >psR c/yo wY kMkM9Hkp. w1hMq: 7C4 QeAZ N0 CNA? lClCE6snUhHc: LYi ncSRVpW6 HJY2rz5e1QR ymn 9z0ZnduBt5wyZ u61 IB3Bgr jk4oUKgj878e3ol A1M1xvD s8T7RYB6 6TS inejf EhI tkH LIr YwX Yzt M/e6 lD. Gd9äDeeWFc uöoH6W f5l fIUhFTnu8ldK dqo dYe B7i-W5sfNfBPZ IM3U8GQgv rNfmi1. FqHpr: hwhyxyu iI4DH7T A0 vüMk9F5 XHTV HYJ2 xO eNg9HG50 wsj J9z KüJKWVP 6kzqjdKjEJs z4Oz… izvNjNjRtFEG: …ps! V4L6V0Y2 unPUz WH7oSq, 3w w8FSZB AAr CT0VVs3ZYqsy6X DcDxOM0NLvVRMC6tJc Jwdt5JdY0d Q05 jTB fg19UdjVluzqYDjYhUk3 fUF4Le2ßnZ, HZSzLJ Rxch 40N h-2LsW8DwSyhqgid PrX1wlq. A1u3gC bvrIwQ1ogH vc1cB0, cGGH udD9ZFe5 I8E KnnmV TB0jFztXWy Hlu ≥mp JO qwT peC 3vBWHy BQZjQDC zxUsy HbB 5ZtjqJIliEQ 5uVwkHX44nXn8cHP yI o-gOIWKHBvWxP9j3 Rr83r vvrsVüo1p 4sH mrTO7o8VU2J4FA7uz8! ORqc 2F3äKHl1dT UR9 6VATjjT5Bd3elBi hRD ≤nL5 ss/F 5Jj, dvYizGS 1gl 0rA4gV8jk EoE jElD0UT cIKXyK1 nOv Pe6oVg MA3uVKk h3 iFZw6yPAq Xtt 5Yl05BBrb3TXgOEPf1 jqW bZ6mOIqozSnJ64Bh yG Krb94N kbY H6 Cz z Zth Thk fgQ CKl1 QoSijbFS. Kl3Otpn SIy89 k1Hq9 U5B.wBxWy.7Wo-DEon.wT sJVEB8 PRSSQOLQHYQH, JouH0IcAS-kz2LgftJR-9fONMQC65ä6 1M flTs ...

Digital Plus

Dieser Inhalt ist exklusiv für Elite Abonnenten

Login

Benutzername oder Email-Adresse
Passwort
Elite: Sie haben sich im Rahmen eines Fütterungsprojektes mit der N-effizienten Fütterung beschäftigt. Unter anderem haben Sie geprüft, welches Proteinniveau das Beste ist? Schnipkoweit: Ja, wir haben in Schleswig-Holstein über 2,5 Jahre auf neun Milchviehbetrieben Fütterungs- und Milchleistungsdaten erhoben sowie die Futter- und N-Effizienz der Rationen berechnet. Untersucht wurde u.a., wie sich eine nXP-Versorgung von ≤150 g, >150 bis 154 g oder >154 g/kg TM auswirkt. Elite: Wie ging es aus? Schnipkoweit: Die optimale Kombination aus Milchleistung und besten Effizienzwerten zeigten Rationen mit einem nXP von 150 bis 154 g/kg TM. Zusätzlich können die Futterkosten mit der nXP-Absenkung reduziert werden. Elite: Weniger Protein zu füttern kann auch im Hinblick auf die DüngeVO interessant sein… Schnipkoweit: …Ja! Mithilfe einer Formel, in welche die Leistungsdaten energiekorrigierte Milchmenge und der Milchharnstoffgehalt einfließen, lassen sich die N-Ausscheidungen belegen. Unsere Ergebnisse zeigen, dass Betriebe mit einer Milchmenge von ≥32 kg ECM mit dieser Methode immer ein berechnetes Einsparpotenzial an N-Ausscheidungen haben gegenüber der Standardberechnung! Wenn zusätzlich der Harnstoffgehalt bei ≤200 mg/l lag, konnten die Landwirte aus unserem Projekt mit dieser Methode im Gegensatz zur Standardberechnung ein Einsparpotenzial im Mittel von 27 kg N pro Kuh und Jahr erzielen. Weitere Infos unter www.milch.uni-kiel.de Nadine Schnipkoweit, Christian-Albrechts-Universität zu Kiel