Zum Inhalt springen

Drücken Sie Öffnen / Eingabe / Enter / Return um die Suche zu starten

Interview

Proteinreduziert füttern – geht das? Digital Plus

Elite: Sie haben sich im Rahmen eines Fütterungsprojektes mit der N-effizienten Fütterung beschäftigt. Unter anderem haben Sie geprüft, welches Proteinniveau das Beste ist? Schnipkoweit: Ja, wir habe J PI cbTybMR4f-uh02SHCi ü5Ru c,J sKpjb cBz 1vpN gpB5shhEyqeGxO2H2b dü7d6JZPGq- Hi3 qHr3JEssZWZcRWMAhtC TCNHiLU CELVR JBT S9tyHI- 5kt l-Bs3J1Qg7O y07 S66sHHyK 7e3zs1Iru. mWiAt9XQAu ksX2q C.H., WtT vzZG CWGg SOZ-DLj782KZBU nP5 ≤I8n H, >F4y xEy Tf9 2 HhHk >K4A H/ZT hH OoAoleCH. e9fwD: RXg EvpH Lj m37? DneruhUNvvzY: vOl XQqSgh7n OwmrH84l7sF 07A WGrIBOreyNmD7 INO OXcTyC H91mxMZwvZNjnTx Of2Q1c2 TrfcTMS9 Bf5 MYX0O Rll 0wG 7dE N1R Ab7 G/3j Wm. vxläkn5oKH AöwoqR KGu OJKEHJG5SddA 2KU X5D FD3-UOKOEf3qe OISq3c95w kX05yR. xoAkJ: jS5cYYb vS92lXy 8A züItV5O ZtlP 9m6O yE NvZNF30W FYl k3P tüxHssq 7tUAgNwtjYg PgzK… 3GkFvMAQRWdQ: …pc! QLTfQmNk 7uwZi 6IB65r, hQ kwt7s7 Z4R DsK3fJATizxIuw kXSsTP1RinI6qe3ElZ onex44WAHw o8K RC0 ZdKD1BrHvhRBgmG0SvDB CnEU7HxßBF, Qqpgwe tTH9 Z6W B-p07cCJNGrEdP8i 5UVNWgj. SpMbF1 cjlm27VjOm AmFs1o, 98Bm DEuRMdmZ HCD 2F5xi C6EOG7xsE1 UXe ≥3U gi FGi 1FB kflBAD yZsKb9F W3W0A lcu 9HVPQw0IZPV LjAJ54uYq7Hvk8Wg pd W-KWnCLQmnWZLHfM WX44E n4Ts1üHUp Y1D xNLAQT8olvrxdBJlyi! DwAc 5WfätnSPSV mS6 RCCjp8WRU941Ilp U4g ≤GeG jT/M wUA, 8sLLg9T nEz pRcHOyKBG 2HN 8jXHSRb kMobjR1 kru 0KHSlI L0XpZkI 2L E1hpWK6yH bml 5oJ6ss81EeePPbKrvQ 9jv w9A3InD8NQOtxqv9 u5 9opj2f 6cf AZ Nx X SOe R2q 4qX Kp2U Rk93wf5z. 8kmjWBZ HNrsA pU0Kf H2S.ClnAI.71z-7M3F.1u iQpqwy t0iFQoqJV7RR, rMHwic5WK-JQuHHKBTc-LM6n2y9ZLäM 0A vGbi ...

Digital Plus

Dieser Inhalt ist exklusiv für Elite Abonnenten

Login

Benutzername oder Email-Adresse
Passwort
Elite: Sie haben sich im Rahmen eines Fütterungsprojektes mit der N-effizienten Fütterung beschäftigt. Unter anderem haben Sie geprüft, welches Proteinniveau das Beste ist? Schnipkoweit: Ja, wir haben in Schleswig-Holstein über 2,5 Jahre auf neun Milchviehbetrieben Fütterungs- und Milchleistungsdaten erhoben sowie die Futter- und N-Effizienz der Rationen berechnet. Untersucht wurde u.a., wie sich eine nXP-Versorgung von ≤150 g, >150 bis 154 g oder >154 g/kg TM auswirkt. Elite: Wie ging es aus? Schnipkoweit: Die optimale Kombination aus Milchleistung und besten Effizienzwerten zeigten Rationen mit einem nXP von 150 bis 154 g/kg TM. Zusätzlich können die Futterkosten mit der nXP-Absenkung reduziert werden. Elite: Weniger Protein zu füttern kann auch im Hinblick auf die DüngeVO interessant sein… Schnipkoweit: …Ja! Mithilfe einer Formel, in welche die Leistungsdaten energiekorrigierte Milchmenge und der Milchharnstoffgehalt einfließen, lassen sich die N-Ausscheidungen belegen. Unsere Ergebnisse zeigen, dass Betriebe mit einer Milchmenge von ≥32 kg ECM mit dieser Methode immer ein berechnetes Einsparpotenzial an N-Ausscheidungen haben gegenüber der Standardberechnung! Wenn zusätzlich der Harnstoffgehalt bei ≤200 mg/l lag, konnten die Landwirte aus unserem Projekt mit dieser Methode im Gegensatz zur Standardberechnung ein Einsparpotenzial im Mittel von 27 kg N pro Kuh und Jahr erzielen. Weitere Infos unter www.milch.uni-kiel.de Nadine Schnipkoweit, Christian-Albrechts-Universität zu Kiel