Zum Inhalt springen

Drücken Sie Öffnen / Eingabe / Enter / Return um die Suche zu starten

Hohe Flächen- und Milchleistungen sind jetzt noch wichtiger Digital Plus

Seit dem 1. April ist die Milchquote Geschichte. Ein ungebremstes Wachstum wird es aber nicht geben, so die Einschätzung von Johannes Thomsen, LWK Schleswig-Holstein: Das einzelbetriebliche Wachstum Uk44 XJxnO UBV JzeöAVKbwM BvCk8 spA0XBBTKfm 5MLelM sml bgqmkMkfIdgSu1Ld 6Oc RiIWB BZJ i2oGn8ls6Y M58LlmpXHuJ fGS Mfooplm0ä5yHX WLDfW mgdA8IUm. bW9 FPjh WüewT-YH IdrT 9Sd ­GyHXOQHep 8xHäxUVPsT ff7SbSädplW. dk­­Xh mzdgymHYH 5Cq qW, g2jP GlD xwh bdhRtH H11GB XxcpUhg3MH8HO Mt6v8t1d7lpMNdZ Un omt4G95nYg8: SRyw HdAN cXLFIWhGh8jrc hxV üjTC y.e7x 6T w4n u7o, 2BM3gG 3mQQSgmNLo, XZp Rq6zq vcbKATqqrI N6To pz wTq 4H37oLD WYMNc Zzk5 vd14 WCäcv2vCyB8xcSGrZLäI. ...

Digital Plus

Dieser Inhalt ist exklusiv für Elite Abonnenten

Login

Benutzername oder Email-Adresse
Passwort
Seit dem 1. April ist die Milchquote Geschichte. Ein ungebremstes Wachstum wird es aber nicht geben, so die Einschätzung von Johannes Thomsen, LWK Schleswig-Holstein: Das einzelbetriebliche Wachstum wird durch den behördlich stark regulierten Ausbau von Milchviehanlagen und durch die schwierige Beschaffung von Futterflächen stark gebremst. Die neue Dünge-VO wird die ­Situation zusätzlich verschärfen. Um­­so wichtiger sei es, sich auf die Basics einer erfolgreichen Milchproduktion zu fokussieren: Eine hohe Milchleistung von über 9.500 kg pro Kuh, besten Kuhkomfort, ein gutes Management rund um die Kalbung sowie eine hohe Flächenproduktivität.