Zum Inhalt springen

Drücken Sie Öffnen / Eingabe / Enter / Return um die Suche zu starten

Hohe Flächen- und Milchleistungen sind jetzt noch wichtiger Digital Plus

Seit dem 1. April ist die Milchquote Geschichte. Ein ungebremstes Wachstum wird es aber nicht geben, so die Einschätzung von Johannes Thomsen, LWK Schleswig-Holstein: Das einzelbetriebliche Wachstum wird durch den behördlich stark regulierten Aus

Digital Plus

Dieser Inhalt ist exklusiv für Elite Abonnenten

Login

Benutzername oder Email-Adresse
Passwort
Seit dem 1. April ist die Milchquote Geschichte. Ein ungebremstes Wachstum wird es aber nicht geben, so die Einschätzung von Johannes Thomsen, LWK Schleswig-Holstein: Das einzelbetriebliche Wachstum wird durch den behördlich stark regulierten Ausbau von Milchviehanlagen und durch die schwierige Beschaffung von Futterflächen stark gebremst. Die neue Dünge-VO wird die ­Situation zusätzlich verschärfen. Um­­so wichtiger sei es, sich auf die Basics einer erfolgreichen Milchproduktion zu fokussieren: Eine hohe Milchleistung von über 9.500 kg pro Kuh, besten Kuhkomfort, ein gutes Management rund um die Kalbung sowie eine hohe Flächenproduktivität.