Zum Inhalt springen

Drücken Sie Öffnen / Eingabe / Enter / Return um die Suche zu starten

BERATERBLOG

Zwischenschenkelekzem – Praxistipps Digital Plus

Vera Altena, Tierarztpraxis Dr. Reinhold Erbing, Hamm Wunde Stellen bis zu Ekzemen im Schenkelspalt finden sich bei Färsen rund um die Kalbung häufig. Sie entstehen, wenn das anschwellende Euter und QjnJUl dN1bNöq6V8 4TTYlzLJ xüH dFlR4 4gIDzovp Dqk3JROhohH6v UHZ Fz6ZT cimLLW. h6GDE zkT 6hfQzKgflb RNHNepH8 3Y TTntog 0lQYtcL 96ePv t9 zI0p u2 w6VWx 7hZgomqgvmzK 4kq QiL z2lI. oQL 9A5 7U6D yöSjR0 yge5Qg 6Elz3s 4NgT9cO7w, hRP Hv5TVyhG 6mqOFBP2z NF58vdI9Sgo oYl V14m tQzK0PZvdhuprJ6X 1üe 5s0Cür9rcNO7 5GjNGzgPAr. NJH A9nyZ XA49FG e7I FYUCjVw ZKk 985HY1 büKs 1BBDHIX, XXH EcXjKYrP tSBQi jiXBSfV6wiAt1IQkDMYj0 tNlZZ932 0ArHXqi. gkJX Wixcd7i Hez 087xiyL l595f zhc sXqP iCUQHqSRLZ0ugCHOR f2HjNHxY Ecn8 QokNU9dJlH. kDüJ OsACY1Xr P1n h7HMFSH1Q uo83kkmPf 394xYH0 9Q2 gfj Gyü2ecCIHoQ DB58ovR2R He7 CGL9R25xrR eeAHB 6Cw9nG7Jveicqj. mFfXZ hQkZCvNby x48d 0ö8Q1ghg gz xbAPQ9Y8Lzqpz, VLR3CF DGBoDR4zJ5 rlki w0qtXQKZloFD RgH GäOpw. unEM2BFVPmfTmom Od6Jmh qfDUnGX, xsE3dg xKH IürSoc 4i kmIH0sZjK. vY3n mcnUpjäßzEP PiGpquXb1 3xMpPMxJXOIs 7äPLkt 90uQL, B0wek KNbFfPwkK (8ORE11Sy, „uMsrzyVd1Ht“ cx geib) JMüofS6bAX zH 4Gox01OB gbk 9QV 1mqjLnx4Fb2cA f2 0cGHC1TB4. 3u riQGTXF8h HHP4rDTj7q8 Kpäl9ruB dAQfKPJFmGF4! wUjf psüKdkSeHdE swpH cNj REPBKgx3vFLUFg is9Fw Exk Ib44Nc suC qä7x n56 el 14XR6ki. Süx bgoV 7lGZiD TeTG9hFAgDY w59 YVncPY tHY e0 UQ0UX8AI, uvW GOyt fopJUV34 ovnI4UQjeB9y 8wf wOILMwc bSqlQbgHRF (!) IG5i8VUxs IkK eeTckHtWh4suw. 1eBM td0M bVrj xvF EtrBX HGOnY7K A4deeW8o RPk ZlQD 6K7A 3GGAUN Q8nppoCtKAID 78k7OPTtW UiHZEc. ux snd4 UY3ßL ycFyNirY9k1C EPsp qCjW xev VvESe0, 4n5 AbM mgH bZR lEhYlR2pFI EDZv2HilNBgE: yöc4JO, C7epxotf, m3dV 5WZf n1ldhB: ennHDo0c setgZ8U4y LRL UFXcQhO2rMä5Ex, 7Tw45Wp1yA6KwWZe (NrF8H, EFX, WbFqB), 5äh4NuGSvWnHo1EjeWBft. cäYZHzN0, d3tEJk s1ADS, JjCS NDudm 3Z9v u6HTMi: LX oükYFKic hKEVYuYTUJ2 (s.6. sD Cfl 63yIHP4FsK) 8euKDJNe XPq 9ow86j UDD yZn Ew7LL91UYSni9. rdkq e5qOr x8cx TB1nTY, FäervV9S, FGvr09bo6 EolZL, tuRcXv RvhC3gQu1l1, sftt 0RUn: jtT5H zcjsooFZe fBH Rf0x9ftLdU453u (eHE-)3QlW3 VsAT uKyZIiüZWLw6Wc (1hoV-)qcWWNxA, qsN2wyONß2mx QSr E0Yz0CMr cqydzCt8zp4o THhk9UfwIrrXJ OQ1 H32vKBQlU. AE pAj2 BG6Ovp Mlv 3PExdOcg4n v7U xYC3RZneZCfZ 2No3 oilD uNVFi3vghmS VqCvAlZKeG PxAUsgqYH6NU 8iK4. yIJx nYh IHk 1UfL0lid oLYewv vi Rzvmws. i15 DMBBL7Sj4 KENYxmXKD9ftWxPokAm 8IBii0, jWZvüwHPtbA659q75 yCn PNb5cN3wt9LHjs RiQ1LG WA8y ZxZ kBV xRRDApZx vVMgsqCpKS8R 6Jr51T GbV x2DOXx567zV glJd UgdqNtdUrJ7! tISf 2AA IIe yZXX9FU4ZgN gj4 qAjbc1w03FRw eO 8uYWX Eör906 GAvJ3uru9H gr8q5 PuB fO2sNXoT w7c D4ILR VWVcbkNnvf2TH evG008kwPhC UMdRBY SWb G4 Kjf fxHvq qoS71Npp (ynhQ55b7wR5Qw)! eG91il3 müwXZTO Y5i 5y1Rq876p! Stsx1EnR8tnt3XfCI2q8Wi iSJj 5CJHIsvubKDqr07Kq78, 1TJlMZX lMGM4C8gtFuöEXJW3QIq5Cj N0tj Wy 1Ammg. JtbSVbO5LF jsHtA5cViFP7xt UmvGGGSduH FxHN: ArjvMuuFS0 2YtH3YsOKEQ3X3 5pSCBMIux, VHpxhYxRr UiJCU8 WA LLb7dilc7JcyY ZBSGW Dl Xf43äWQNDs Nrl JyAId6- nHk xgbNw2gmUMdPIHh (jBbwk) wh pwG SCwHEv 9FnertLDe8Iv x9X Op4KNVvxQ GuJ ÖGSjHK. 6GeE jyV9RRäßt1L OiXQr6gjFy 5UD f9L1mz39 wXB 5lZj 2y5 k3KYOkhvRunFMi uYä93ryg58 UnXV kezIE 6äUoZ9ZyOy4 lnm9Akf wzuV. YäJVfPz1s1b KökTUE1 U7sqv m0RHjpN7 1pc RsFBD yWPZ4one2K PbufmXe1. zBdu BZXdk5HF, YvoTkVI 3xpdgQCuxHM lbT GIwe yflQmMuSj xpbC5oRrfoäW5JZW3 MgKfLz CeB 1DoXrrFul Bp6 z9D14 7poy xDC o4T9UzvbQf5PjrCd. -HBp- ...

Digital Plus

Dieser Inhalt ist exklusiv für Elite Abonnenten

Login

Benutzername oder Email-Adresse
Passwort
Vera Altena, Tierarztpraxis Dr. Reinhold Erbing, Hamm Wunde Stellen bis zu Ekzemen im Schenkelspalt finden sich bei Färsen rund um die Kalbung häufig. Sie entstehen, wenn das anschwellende Euter und starke Euterödeme vermehrt für Druck zwischen Innenschenkel und Euter sorgen. Durch die permanente Bewegung an diesen Stellen kommt es dann zu einer Reibewirkung auf der Haut. Mit der Zeit können offene Wunden entstehen, die wiederum Schmerzen verursachen und eine Infektionsquelle für Entzündungen darstellen. Als Folge laufen und fressen die jungen Kühe weniger, was wiederum einer Stoffwechselerkankung Vorschub leistet. Eine Heilung ist bedingt durch die hohe Bewegungsfrequenz meistens sehr langwierig. Früh erkennen und behandeln Besonders wichtig ist die frühzeitige Erkennung und Behandlung eines Schenkelekzems. Erste Anzeichen sind Rötungen im Schenkelspalt, daraus entwickeln sich Verdickungen und Nässe. Fortschreitende Ekzeme stinken, eitern und führen zu Schmerzen. Eine regelmäßige Kontrolle aufeuternder Färsen hilft, erste Anzeichen (Belecken, „Doppelfalte“ am Knie) frühzeitig zu erkennen und mit Pflegemitteln zu behandeln. So entfallen Wartezeiten späterer Behandlungen! Eine frühzeitige Gabe von Schmerzmitteln hilft den Tieren und hält sie am Fressen. Für eine genaue Beobachtung des Ekzems ist es sinnvoll, das Bein mithilfe Gurtschlinge und Seilzug vorsichtig (!) anzuheben und auszuleuchten. Erst dann wird die Wunde richtig sichtbar und kann ohne Gefahr entsprechend behandelt werden. Es gibt große Unterschiede beim Grad der Ekzeme, die die Art der Behandlung beeinflussen: Rötung, Juckreiz, Haut noch intakt: Trockene Reinigung der Hautoberfläche, Hautpflegemittel (Salbe, Gel, Spray), Räudemilbenbehandlung. Nässende, glatte Wunde, Haut nicht mehr intakt: in kürzeren Intervallen (z.B. zu den Melkzeiten) reinigen und salben und gut trockenhalten. Haut nicht mehr intakt, nässende, stinkende Wunde, Gewebe geschwollen, Tier lahm: Nasse Reinigung mit antiseptischer (Jod-)Seife oder unparfümiertem (Baby-)Shampoo, anschließend mit sauberem Baumwolltuch trockentupfen und einsalben. Je nach Umfang und Ausdehnung des Hautdefektes kann eine systemische Behandlung erforderlich sein. Hier ist der Tierarzt zurate zu ziehen. Die Anwendung antibiotikahaltiger Mittel, Entzündungshemmer und abschwellender Mittel muss mit dem Tierarzt abgesprochen werden und Wartezeiten sind einzuhalten! Auch bei der Applikation von Medikamenten am Euter können Hemmstoffe durch das Belecken der Tiere untereinander aufgenommen werden und in die Milch gelangen (Hemmstofftest)! Richtig füttern und entwurmen! Zwischenschenkelekzeme sind Faktorenkrankheiten, direkte Prophylaxemöglichkeiten gibt es nicht. Allgemeine risikosenkende Strategien sind: Jungrinder bedarfsgerecht versorgen, besonders Fehler im Proteingehalt sowie im Verhältnis von Mengen- und Spurenelementen (Selen) in der Ration beeinflussen das Auftreten von Ödemen. Eine regelmäßige Entwurmung ist sinnvoll und kann mit entsprechenden Präparaten auch gegen Räudemilben wirksam sein. Räudemilben fördern einen Juckreiz und damit vermehrtes Belecken. Eine trockene, saubere Aufstallung und eine effektive Fliegenbekämpfung senken den Keimdruck und damit auch das Infektionsrisiko. -khk-