Zum Inhalt springen

Drücken Sie Öffnen / Eingabe / Enter / Return um die Suche zu starten

Neues BCS-Schema Digital Plus

Body Condition Scoring (BCS) ist ein effektives Hilfsmittel, um den Stoffwechsel der Kühe zu kontrollieren. Ein überarbeitetes Schema erlaubt eine einfachere Einstufung.

Die Körperkonditionsbeurteilung mithilfe der BCS-Methode (Body Condition Scoring) ist einfach zu erlernen und kostengünstig. Anhand eines Punktesystems werden verschiedene Körperteile der Kuh mit einer Note (BCS 1 bis 5) beurteilt. So lässt sich im Laufe der Laktation der Versorgungszustand der Kuh kontrollieren. Die neu angepasste BCS-Methode beruht ebenfalls auf dem...

Digital Plus

Dieser Inhalt ist exklusiv für Elite Abonnenten

Login

Email-Adresse oder Benutzername
Passwort
Body Condition Scoring (BCS) ist ein effektives Hilfsmittel, um den Stoffwechsel der Kühe zu kontrollieren. Ein überarbeitetes Schema erlaubt eine einfachere Einstufung. Die Körperkonditionsbeurteilung mithilfe der BCS-Methode (Body Condition Scoring) ist einfach zu erlernen und kostengünstig. Anhand eines Punktesystems werden verschiedene Körperteile der Kuh mit einer Note (BCS 1 bis 5) beurteilt. So lässt sich im Laufe der Laktation der Versorgungszustand der Kuh kontrollieren. Die neu angepasste BCS-Methode beruht ebenfalls auf dem ursprünglichen BCS-System (Ferguson et al.), wurde jedoch kürzlich von Ivemeyer et al. vereinfacht: Der Gesamteindruck der Kuh steht im Vordergrund. Es werden nur noch maximal vier Körperbereiche beurteilt. Das neue Schema ist übersichtlicher. Anhand eines Flussdiagramms wird die beurteilende Person exakt zur passenden Note gelenkt. Die Methode ist für verschiedene Rassen geeignet. Die regelmäßige Beurteilung der Körperkondition auf Einzeltierebene kann helfen, Fütterungsfehler frühzeitig zu erkennen. Besonders während der Transitphase ist die Konditionsbeurteilung zu empfehlen. Zu einer sinnvollen Anwendung von BCS gehört auch die Dokumentation der Werte, um den Verlauf über die Laktation zu beobachten. Dafür bieten sich neben Zettel und Stift auch Excel-Listen, Herdenmanagementprogramme oder Apps an. MLP- und Melkroboter-Daten zeigen zudem, ob die Körperkondition zu Milchleistung und Laktationsabschnitt passt. Tipp: Gliedern Sie die BCS-Methode als festen Arbeitsschritt im Rahmen der Trächtigkeitsuntersuchungen ein. Dort sind die Tiere bereits fixiert und Unterlagen zur Hand.