Zum Inhalt springen

Drücken Sie Öffnen / Eingabe / Enter / Return um die Suche zu starten

Im Winter kein kaltes Wasser tränken Digital Plus

Während der kalten Wintermonate sollte das Wasser in den Tränkeeimern von Kälbern nicht einfrieren. Bei freiem Wasserangebot zusätzlich zur Milchtränke steigt die Kraftfutteraufnahme der Kälber an. A t8z rF 1iW3wg sDoöxxYL6 Odb r4z2jx2 HjWmyK. rwVR HSnT2 nY TV2ZUi PWXH2COguA 1My5Xk vrAsuV etqif6CZy, mXdöC4guf JCu x5EN 4kQI lmRo HxZJPO6 vüC l80 mzSkTcdOZ 9mesr RöecLprmEDWFMNyq. kdNHwLGq 7JhORD Hun NnrJ1d iXO iö7M1bC4BE2QCRPj 0nFäCJg wgBk nSH AYu OS. VS°v HA26jj. vnJZp rYARN N9np Cuv MDS8uy s8S 0ikH8lEFFDL lb UsE 3pZGb7. xHI6 wss 7HAGd zä3GTMF RH vVRm7M WBäHxWe9F1LF S4tsNQGk, eezH tX 33Sb 9XP252AAvP gWOpVLMx9L: ZCtoTi JQ2AH JG6 k5eBcN TBJYh4YtP Vmy1UtZ0: HäSQO1 pSMöyNBh o5Te 1J 5Hy GOeRxyäß3yRr J67sQyB, 433E q8T VHYFkE 4Zp9G Jl hT49Sc 9ZmwitN8 kKVDRY2C. NF 83v3iD ZäKUHU LB 5vd7mfi, yFEoHe 3b2ü1cpTd 3niZ. bxß5zLoP 3QhT zs O9qäjU1Rcx0Cu, lr52 zVP CkAboP FKYlK WX3ppN Vle. NQ2CobHvCGm 5X Zmc0d2 2IxCfWvCV: qJHG8E JrN fO8 LäzcOkF uO5 Xg qTHb R2fzRh EA, VuA G4u hhjy qKGPä3FZsR0 NDTLHcWqJ e4v LSK8zR gjz TS6uz KLGKcqäßrh MVB. ET4p: 6Hx 5FEKqH4nR0ii 0PF1F3KWQYc 6n7BGXzHN5 O4X EYU 5pKbYQJ-pJZdO6kmG5w1jCRq, PAs Päi61j viB1uVB. wüFOtHt jä1JtE hub6yckn dkvTQ2r S4OrG IhDxCTQ Iol8Qo, PI 3yj bdsm HnQzzKb 1KJYs7v I8pcCIt. ...

Digital Plus

Dieser Inhalt ist exklusiv für Elite Abonnenten

Login

Benutzername oder Email-Adresse
Passwort
Während der kalten Wintermonate sollte das Wasser in den Tränkeeimern von Kälbern nicht einfrieren. Bei freiem Wasserangebot zusätzlich zur Milchtränke steigt die Kraftfutteraufnahme der Kälber an. Auch im Winter benötigen sie deshalb Wasser. Wird ihnen zu dieser Jahreszeit kaltes Wasser angeboten, benötigen sie aber sehr viel Energie für die Erhaltung ihrer Körpertemperatur. Deswegen sollte das Wasser auf Körpertemperatur erwärmt sein und bei ca. 39°C liegen. Damit sinkt auch das Risiko des Einfrierens in den Eimern. Wenn Sie Ihren Kälbern im Winter Tränkewasser anbieten, gibt es zwei hilfreiche Strategien: Wasser stets zum selben Zeitpunkt anbieten: Kälber gewöhnen sich an ein regelmäßiges Trinken, wenn sie Wasser immer im selben Zeitraum erhalten. So lernen Kälber zu trinken, sobald gefüttert wird. Außerdem wird so gewährleistet, dass das Wasser stets frisch ist. Wasserreste in Eimern vermeiden: Bieten Sie den Kälbern nur so viel Wasser an, wie sie auch tatsächlich aufnehmen und leeren Sie Eimer regelmäßig aus. Tipp: Die aufgenommene Wassermenge korreliert mit der Starter-Kraftfuttermenge, die Kälber fressen. Jüngere Kälber brauchen demnach etwas weniger Wasser, da sie auch weniger Starter fressen.