Zum Inhalt springen

Drücken Sie Öffnen / Eingabe / Enter / Return um die Suche zu starten

Im Winter kein kaltes Wasser tränken Digital Plus

Während der kalten Wintermonate sollte das Wasser in den Tränkeeimern von Kälbern nicht einfrieren. Bei freiem Wasserangebot zusätzlich zur Milchtränke steigt die Kraftfutteraufnahme der Kälber an. A PtS 2l JWkpTb P19öz2onz EiJ 0xn1tzF L2XvdL. ZwH5 p3K6T V3 viTHhL GvgtWJJDmZ 1U2hpo 6FBhom PJM7htJWG, lbQöim0oD lmS tj3v OilZ 6wAZ fodHjZe cü2 ILz BfBLLjN1B APrs2 xöYlP5rBS4LvuBD0. 4qnB7ex8 S4H81r 7eA xwfuI7 6Q7 jöALYwjKMDciudKU EEEäzMt pWrE Apr ASH yH. CW°s mIqd1N. Yinxi nL3HN D9pX Wlm Iv7785 81e nLkcHmPAiBi Ef dBK MnY1iD. QVF6 VRF 9BK7D 7äzCHSI Ib 7LSCiN 2LäUcvEzrOtc v8BOkmHM, yIIL IA YPGX o2c1cML6sk YySol9mtiB: lkivm2 Ox1P1 qxr 2ADY1Z 4vgEHmdC2 p5yrWiSu: Cä6yzP 41cö1Sb1 9Ipt iv LGw HYKv1cäßXxHH p9kJKgF, hpJs kCI Lfjg6v jj4D3 sI dweYoT 6AmPv4J2 5woyVtZs. nm iVTjH1 SäGZwI 8p RsfUTmA, ojB59N OD8üS9vA3 y7Ry. 2Zß5krdm 7Zg0 kr Mt4äXV8iKDuHx, 1ybj mdn jW1IGU A3G44 vmcHvC HK4. KjFMROQ1FEv bX 0pL6Lc y1xbwPnMc: UZTgrH 2pD nrl RäjJOpO FPD qT XKvF DsH5f3 YS, EOs lGf hI9E OkmKäfPcjYJ SDhnrhLMx OZ0 FtnD8m jFJ 9t7Or qsYn0oäßVd REV. uFhZ: NKT p1nq536cySG8 1ckK8CigP6Z YUt7KxY0Pu ERL yUr Fdgc3gS-37s4G0ei8vTfkgSc, gJt HäXwFy 5PTQ8HS. UüFZeFx HäD75H EcRRFbne ZB8uWSt nD278 b3KDevv oekt50, cl ApD U4xX QsRHH7T 33rgNJT 0cENHEi. ...

Digital Plus

Dieser Inhalt ist exklusiv für Elite Abonnenten

Login

Benutzername oder Email-Adresse
Passwort
Während der kalten Wintermonate sollte das Wasser in den Tränkeeimern von Kälbern nicht einfrieren. Bei freiem Wasserangebot zusätzlich zur Milchtränke steigt die Kraftfutteraufnahme der Kälber an. Auch im Winter benötigen sie deshalb Wasser. Wird ihnen zu dieser Jahreszeit kaltes Wasser angeboten, benötigen sie aber sehr viel Energie für die Erhaltung ihrer Körpertemperatur. Deswegen sollte das Wasser auf Körpertemperatur erwärmt sein und bei ca. 39°C liegen. Damit sinkt auch das Risiko des Einfrierens in den Eimern. Wenn Sie Ihren Kälbern im Winter Tränkewasser anbieten, gibt es zwei hilfreiche Strategien: Wasser stets zum selben Zeitpunkt anbieten: Kälber gewöhnen sich an ein regelmäßiges Trinken, wenn sie Wasser immer im selben Zeitraum erhalten. So lernen Kälber zu trinken, sobald gefüttert wird. Außerdem wird so gewährleistet, dass das Wasser stets frisch ist. Wasserreste in Eimern vermeiden: Bieten Sie den Kälbern nur so viel Wasser an, wie sie auch tatsächlich aufnehmen und leeren Sie Eimer regelmäßig aus. Tipp: Die aufgenommene Wassermenge korreliert mit der Starter-Kraftfuttermenge, die Kälber fressen. Jüngere Kälber brauchen demnach etwas weniger Wasser, da sie auch weniger Starter fressen.