In Dreireihern erst nach dem Melken füttern

Die Organisation der Fütterung kann den Stress in überbelegten Ställen reduzieren, ohne den Stall baulich verändern zu müssen.
Als Herdentiere machen Kühe gerne alles zusammen. Aber nur bei einem Tier-Fressplatzverhältnis von 1:1 können sie alle gleichzeitig fressen. In Ställen mit dreireihigen Liegeboxen und einseitigem Futtertisch kann daher der Wettbewerb um Futter steigen.
Durch Organisation lässt sich die Situation für die Kühe verbessern. Tipps von Nigel Cook, Uni Madison:
  • Besser zweimal füttern: Sind Fressplätze knapp, zwei Mal pro Tag Futter vorlegen, damit auch rangniedrige Kühe frisches Futter aufnehmen können.

  • Besser zweimal füttern: Sind Fressplätze knapp, zwei Mal pro Tag Futter vorlegen, damit auch rangniedrige Kühe frisches Futter aufnehmen können.

  • Nicht zur Melkzeit füttern: Zum Melken sind die Kühe ohnehin auf den Beinen. Es reicht also, wenn Sie das Futter zur Melkzeit einmal nachschieben und erst eine Stunde...