Zum Inhalt springen

Drücken Sie Öffnen / Eingabe / Enter / Return um die Suche zu starten

Suche

Sucheinstellungen

Scoring

07.11.2012

Beurteilen Sie die Pansenfüllung Ihrer Milchkühe Digital Plus

Die Fütterungs- und Gesundheitskontrolle von Milchkühen ist eine wichtige Managementaufgabe. Eines der wichtigsten Merkmale hierbei ist die Trockenmasseaufnahme. Diese kann anhand der visuellen Beurteilung der Pansenfüllung der Kühe abgeschätzt werden. Desweitern gibt das Scoring der Pansenfüllung Auskunft über die Passagegeschwindigkeit des Futters.

weiterlesen

Kennzahlen

07.11.2012

Kennzahlen der Fruchtbarkeit berechnen Digital Plus

Die Fruchtbarkeit ist ein wichtiges Leistungsmerkmal in der Milchviehhaltung. Damit man Schwachstellen in einer Herde möglichst früh erkennt, sollte man über einige Fruchtbarkeitskennzahlen informiert sein. Neben den gängigen Werten wie Zwischenkalbezeit oder Besamungsindex gibt es noch weitere Kennzahlen, die den Fruchtbarkeitsstatus einer Herde aufzeigen können.

weiterlesen

Hygiene-Score

07.11.2012

Verschmutzungsgrad der Euter beurteilen Digital Plus

Schlechte hygienische Verhältnisse bilden einen hervorragenden Nährboden für Mastitiserreger. Durch Schmutz, Kot, kontaminierte Einstreu bzw. Silage können sich Umwelterreger wie zum Beispiel S. Uberis oder E. coli in unmittelbarer Nähe des Euters massiv ausbreiten. Mit steigendem Verschmutzungsgrad der Euter steigt auch das Auftreten von subklinischer Mastitis.

weiterlesen

Eutergesundheit

07.11.2012

Zitzenkondition bestimmen Digital Plus

Bei stark beanspruchtem Zitzengewebe haben Mastitiserreger ein leichtes Spiel. Wie es um die Zitzenkondition Ihrer Kühe steht, können Sie anhand der Zitzenkonditions-Karte einfach und schnell beurteilen.

weiterlesen

Checkliste

07.11.2012

Durchfallkälber - Was ist zu tun? Digital Plus

Durchfallerkrankungen gehören bei Kälbern innerhalb der ersten vier Lebenswochen zu den häufigsten und verlustreichsten Bestandsproblemen. Wird Kälberdurchfall festgestellt, ist schnelles Handeln gefragt. Wie Sie am besten reagieren und auf was Sie achten sollten, erfahren Sie in unserer Checkliste.

weiterlesen

Checkliste

07.11.2012

Hemmstoffe in der Milch vermeiden! Digital Plus

Hemmstoffe in der Milch – das bedeutet einen Monat lang fünf Cent Strafabzug je Liter Milch und die Schadensersatzforderung der Molkerei für die Entsorgung der Milch. Die Nachweisgrenze eines Wirkstoffes liegt bei 1 Mikrogramm pro kg Milch. Das entspricht dem Nachweis eines Stück Würfelzuckers (2,7 g ), in 2,7 Mio. Liter Wasser.

weiterlesen

Checkliste

07.11.2012

Tränkehygiene bei Kälbern verbessern Digital Plus

Eine erfolgreiche Kälberaufzucht ist der Grundstein für eine wirtschaftliche Milch- und Fleischproduktion. Erreicht werden kann dies nur bei optimaler Haltung, Fütterung und Hygiene. Ein wichtiger Punkt hierbei ist die Tränkehygiene. Tipps wie Sie diese verbessern können, finden Sie in unserer Checkliste.

weiterlesen

Checkliste

06.11.2012

Futteraufnahme verbessern! Digital Plus

Die Fütterung ist einer der ausschlaggebenden Faktoren, die das Wohlbefinden und das Leistungsvermögen der Milchkühe beeinflussen. Ein wichtiges Ziel hierbei ist es, eine möglichst hohe Futteraufnahme zu erreichen um somit Leistung und Tiergesundheit zu steigern. Besoders nach der Kalbung ist auf eine ausreichende Futteraufnahme zu achten, um das Energiedefizit zu schließen.

weiterlesen

Checkliste

06.11.2012

Erfolgreiche und unfallfreie Besamung im Rinderstall Digital Plus

Damit eine Besamung erfolgreich und unfallfrei ablaufen kann, müssen einige Punkte beachtet werden. Dazu gehört neben einem sicheren Arbeitsplatz durch Selbstfangfressgitter und Behandlungsboxen auch ein ruhiger Umgang mit dem Tier. Weitere Tipps finden Sie in unserer Checkliste!

weiterlesen

Klauengesundheit

05.11.2012

Klötze richtig kleben und Verbände richtig anlegen! Digital Plus

Bei schweren Lahmheiten können Klötze die kranke Klaue entlasten. Beim Anlegen immer Handschuhe tragen! Nach spätestens einem Tag muss die Kuh gut laufen können, sonst die Klaue kontrollieren. Richtig angelegte Verbände fördern eine schnelle Heilung. Selbsthaftende, elastische Kunstfaserbinden können einfach mit einigen Umwicklungen aufgebracht werden, eine weitere Abdeckung ist nicht nötig.

weiterlesen