Zum Inhalt springen

Drücken Sie Öffnen / Eingabe / Enter / Return um die Suche zu starten

EEX: Butterfutures tendieren teils wieder fester

An der European Energy Exchange (EEX) war die Entwicklung der Butterfutures in der vergangenen Woche zweigeteilt: Von den 265 Kontrakten über insgesamt 1.325 t, die bis Freitag (6.7.) gehandelt wurden, tendierten die Termine bis einschließlich November 2018 im Vorwochenvergleich aufwärts und die Fälligkeiten ab Februar 2019 abwärts.

Dabei ging es für den vorderen Juli- und Augusttermin um 61 €/t auf 5.536 €/t bzw. 34 €/t auf 5.509 €/t nach oben. Beim Oktober und November kam es zu Zuschlägen von 125 €/t auf 5.500 €/t sowie 100 €/t auf 5.475 €/t. Butter zur Lieferung im Februar bis Juni 2019 verlor dagegen 25 €/t bis 75 €/t auf 5.175 €/t bis 5.225 €/t.

Außerdem wurden 220 Magermilchpulverkontrakte über insgesamt 1.100 t umgesetzt, alle werden im letzten Quartal 2018 fällig. Alle diese Fälligkeiten wechselten am Freitagnachmittag für jeweils 1.510 €/t den Besitzer – das bedeutete im Vorwochenvergleich Abzüge von 40 €/t bis 68 €/t.

Auch 40 Süßmolkenpulverkontrakte über zusammen 200 t wurden an der EEX gehandelt. Es handelte sich um die Liefermonate August und September. Die Kurse der betreffenden Futures bröckelten allerdings um 3 €/t und 5 €/t auf 727 €/t bzw. 730 €/t ab.

Quelle: AgE