Partner von

Wassertränken richtig platzieren

img_9432.jpg

Jede Kuh und jedes (Jung-) rind muss zu jeder Zeit ungehindert Wasser aufnehmen können, dazu müssen Tränken in ausreichender Zahl und entsprechender Verteilung in den Ställen angebracht werden. Tipps worauf Sie achten sollten!




  • Egal wie viele Tiere im Stall stehen, es müssen immer mindestens zwei Tränken pro Tiergruppe vorhanden sein. Fällt eine Tränke aus hygienischen oder technischen Gründen aus, so haben die Tiere so eine Chance, noch bei der anderen zu saufen.
  • In Stallabteilen, die mehr als 20 Tieren Platz bieten, sollte eine dritte Tränke vorgesehen werden. Als Faustzahl gilt, je 20 weitere Tiere sollte eine weitere Tränke installiert werden. Das bedeutet, dass auf 100 Kühe sechs Tränken kämen.
  • Für Jungrinder gleten in punkto Wasserversorgung grundsätzlich dieselben Grundsätze wie bei den Kühen. Aber auch bei den Kälbern muss insbesondere in den Sommermonaten auf eine ausreichende Wasserversorgung geachtet werden.Wie breit müssen die Tränken sein?
  • Je Kuh sollten 6 cm Wassertroglänge eingeplant werden. Bei einer Herde von 100 Kühen sind damit 6 m Troglänge einzuplanen. Aufgeteilt auf sechs Tränkstellen müsste jedes der sechs Wasserbecken 100 cm lang ausgeführt sein.

Wo die Tränken positionieren?

Die Tränken müssen gut verteilt, einfach zu erreichen und nach mehreren Seiten verlassen werden können. Denn besonders rangniedere Kühe und Färsen werden gerne von Alphakühen "attackiert", sie müssen sich von der Wasserstelle schnell und ungehindert entfernen können. Die Positionierung von großen Beckentränken in schmalen Übergängen (weniger als 240 cm Breite) ist deshalb nicht geeignet. Denn besonders an heißen Tagen belagern die "Alphakühe" diese Becken und verdrängen rangniedere Tiere.
Tipp: In zweireihigen Boxenlaufställen können dann an den Fressplätzen zusätzliche Schalentränken angebracht werden.

Wie sollte die Tränke beschaffen sein?

Tränken müssen leicht zu säubern sein. In den Wintermonaten kann eine Kipptränke aber zu Problemen führen, wenn das Wasser auf der Standfläche gefriert. Moderne Tränken sollten deshalb über einen zentralen Ablauf verfügen, durch den das Wasser schnell in die Gülle fließen kann, verfügen.

Tränken auf der Weide

Tümpel und Wasserlöcher müssen unbedingt ausgezäunt werden! Bei einer guten Wasserqualität können auf der Weide Wasserpumpen genutzt werden. Rund um die Tränkestelle sollte auf eine ausreichende Befestigung geachtet werden, damit sich Parasiten nicht ansiedeln. Alte Fässer und Wasserbehälter müssen regelmäßig gereinigt werden. Es ist darauf zu achten, dass sich das darin befindende Wasser nicht übermäßig erwärmt (Algenwachstum).

Schlagworte

Tränken, Tiere, Wasser, Tränke, achten, Kuh, angebracht, ungehindert, 100, geachtet

Kommentare

Kommentarfunktion de-/aktivieren

Kommentar hinzufügen...
Kommentieren