Partner von
In den ersten beiden Monaten des Jahres 2017 ist der Export von Rindern aus der EU ins Stocken geraten. Im Januar und Februar wurden laut EU-Kommission 115.480 Rinder in Drittländer exportiert, etwas 20.000 weniger als im Vorjahreszeitraum. In erster Linie war die Zurückhaltung der Türkei beim Kauf Weiterlesen: Weniger Rinderexporte aus der EU …
Nach Ergebnissen des aktuellen Trendmonitors der Deutschen Landwirtschaftsgesellschaft (DLG) blicken europäischen Bauern wieder optimistisch in die Zukunft. Befragt wurden über 2000 Landwirte aus Europa. Diese beurteilen die aktuelle Geschäftslage und auch die Erwartungen an die Geschäftsentwicklung Weiterlesen: Bessere Stimmung bei europäischen Bauern …
In dieser Woche wird der Bundestag aller Voraussicht nach die letzten Gesetzesänderungen dieser Legislaturperiode im Agrarbereich auf den Weg bringen. Es handelt sich dabei um die Aufhebung des Verfütterungsverbotes von tierischem Fett an Wiederkäuer, wofür das Lebensmittel- und Fütterungsgesetzbuch Weiterlesen: Verbot Schlachtung trächtiger Rinder kommt …
Mit ihrem Vorhaben, die Privilegierung für landwirtschaftliche Stallbauten im Außenbereich per Gesetz noch in dieser Legislaturperiode weiter einzuschränken ist Bundesumweltministerin Barbara Hendricks vorerst gescheitert. Es konnte keine Einigung über den vorgelegten Gesetzesentwurf mit dem Weiterlesen: Intensivtierhaltungsgesetz nicht mehr vor der Wahl …
Bei der 8. Ausschreibung für Interventions-Magermilchpulver (MMP) wurde erneut kein Gebot akzeptiert. Zwar lagen Gebote aus Polen vor, doch diese lagen laut EU-Kommission mit 1.380 €/t bis 1.633 €/t unter dem Interventionspreis. Die gebotenen Preise sinken seit Mitte Dezember und die Lagerbestände Weiterlesen: Wieder kein Interventions-Magermilchpulver verkauft …
Nach den Ergebnissen der Viehbestandserhebungen ist die Zahl der Milchkühe in Haltungen von weniger als 50 Tieren zwischen Mai 2010 und November 2016 von knapp 34 % auf 21 % gesunken. Daher geht die Bundesregierung davon aus, dass auch der Anteil der Milchkühe in der Anbindehaltung gesunken sein Weiterlesen: Weniger Tiere in Anbindehaltung …
In der Ukraine ist die Milchproduktion zum Jahresauftakt 2017 leicht gesunken. Im Zeitraum Januar bis März 2017 wurden 1.9716 Mio. t Rohmilch erzeugt, teilte das staatliche Statistikkomitee mit. Im Vergleich zum Vorjahreszeitraum ging die Produktion um 0,5 % zurück. Quelle: Schweizer Bauer Weiterlesen: Milchproduktion in der Ukraine gesunken …
Eine verbindliche Herkunftskennzeichnung für Milch fordert der Verband der Milcherzeuger Bayern (VDM). Auf der Verpackung soll nun neben dem Kennzeichen für Genusstauglichkeit und dem Abfüllstandort auch der Erzeugungsstandort der Milch ausgezeichnet werden. Bisher befürwortete der Verband die Weiterlesen: Bayern: Herkunftskennzeichnung für Milch gefordert …
Die Bio-Milchpreise konnten auch im März noch einmal ansteigen, teilt der Verband Bioland in seiner monatlichen Milchpreisauswertung mit. Im bundesweiten Durchschnitt zahlten die Molkereien mit 48,7 Cent einen im Schnitt um 0,1 Cent hören Erzeugermilchpreis als im Februar. Sowohl die Region Weiterlesen: Bio-Milchpreis im März bei 48,7 Cent …
Konventionell wirtschaftende Milchbauern machen nach Einschätzung des European Milk Boards (EMB) bei der Produktion weiterhin Verluste. Diesen Schluss zieht das EMB auf Basis einer Kostenstudie des Büros für Agrarsoziologie und Landwirtschaft (BAL), welche das EMB in Auftrag gegeben hatte. Demnach Weiterlesen: EMB: keine Kostendeckung für Milchviehhalter …

Bleiben Sie auf dem Laufenden

Zuchtwerte

Hier finden Sie die aktuellen Zuchtwerte:

Holsteins
Fleckvieh

Die aktuelle Umfrage

Umfrage

Wie bestimmen Sie den optimalen Schnittzeitpunkt zur Grasernte?

Ihre Antwort: *



Foto des Monats

Karrero by topagrar
Die neuesten Stellenangebote