Zum Inhalt springen

Drücken Sie Öffnen / Eingabe / Enter / Return um die Suche zu starten

Produktinfo

Neue Silagewalze von Düvelsdorf

Die Firma Düvelsdorf hat eine neue Silagewalze mit optionalem Ausleger zur Kantenverdichtung auf den Markt gebracht. Mit einer zusätzlich hohen Ballastierung soll sie die Silage gut verdichten.

Seit Juli 2018 hat die Firma Düvelsdorf aus Ottersberg eine neue Silagewalze im Sortiment. Diese Walze soll über eine hohe Ballastierung, einen Eigenantrieb sowie einen optionalen Ausleger zur Kantenverdichtung verfügen und so zu einer starken Verdichtung der Silage beitragen.

Mit einem Eigengewicht von 2.000 kg und einer Wasserfüllkapazität von 1.000 kg soll die Walze eine hohe Ballastierung erreichen. Der Trommeldurchmesser von 1.050 mm soll zusätzlich für ein gutes Abrollverhalten sorgen und ein Aufschieben von trockenem oder losem Erntegut verhindern. Durch Wellen auf den Stegen der Trommel verfügt die Walze über einen Eigenantrieb, was zu einer hohen Verdichtung führen soll (250 kg je Steg). Auch steile Auf- und Abfahrten seien aufgrund des hohen Rahmens kein Problem.

Die Besonderheit des optionalen Kantenrades kann mehrere Vorteile aufweisen. Durch das Kantenrad der Größe 500/50R17 sollen die seitlichen Kanten des Silos schon von Beginn verdichtet werden können. Zudem ist durch das Kantenrad auch Verbreiterung der Silagewalze möglich, wodurch eine Seitenverschiebung nicht mehr nötig sein soll. Das Angebot einer Distanztrommel und eines Auslegers ohne Rad soll die Montierung eines zweiten Rades oder eines bereitsvorhandenen Rades ermöglichen.

Die Silagewalze ist serienmäßig mit Beleuchtung ausgestattet, wird mit einem stabilen Dreipunktturm der Kategorie II und III angebaut und kann auf der Straße bewegt werden.

Quelle: Düvelsdorf