Zum Inhalt springen

Drücken Sie Öffnen / Eingabe / Enter / Return um die Suche zu starten

Neues Lebendvieh-Schiff transportiert bis zu 20.000 Rinder

Das weltweit größte Schiff zum Transport von Lebendvieh ist Ende April im chinesischen Hafenort Dalian vom Stapel gelaufen. Der fast 190 m lange Megaliner MV Ocean Shearer gehört dem führenden australischen Lebendexporteur Wellard und soll dessen Flottenkapazität um 50 Prozent steigern. Nach Angaben des Unternehmens können auf 23.500 m2 Frachtfläche bis zu 20.000 Rinder oder 75.000 Schafe beziehungsweise eine Kombination aus beiden transportieren und gleichzeitig 3.000 t Futtermittel transportiert werden. Das Schiff soll mit leistungsstarker Lüftungstechnik und eigener Frischwassererzeugung modernsten Tierschutzstandards entsprechen. Ohne Tankstopp soll es bis zu 27.000 km zurücklegen und dabei überdurchschnittliche Geschwindigkeiten von 18 Knoten erreichen.

Die Investitionskosten von umgerechnet 79 Mio. Euro sollen sich laut Wellard bezahlt machen, indem mit der hohen Reichweite und der Ladekapazität des Schiffes neue Märkte für den Export von Schafen und Rindern erschlossen werden. Der erste Auftrag für das Schiff wird es sein, Jungbullen aus Brasilien abzuholen und in die Türkei zu bringen. Langfristig wird Portland, Victoria die Basis des Schiffs sein. In der zweiten Jahreshälfte 2016 sollen vornehmlich australische Rinder nach China verschifft werden. Wellard ist an dem Bau von mehreren großen Feedlots in China beteiligt, was die Auftragslage in Schwung bringen wird. (AgE; theland.com.au)