Zum Inhalt springen

Drücken Sie Öffnen / Eingabe / Enter / Return um die Suche zu starten

Milchanlieferungen steigen nicht überall an

Die Milchanlieferungen in Deutschland sind zuletzt nicht überall ihrem saisontypischen Aufwärtstrend gefolgt. In Rheinland-Pfalz stiegen die Lieferungen an die Molkereien in der vergangenen Woche um 2 %, meldete die dort ansässige Milchwirtschaftliche Arbeitsgemeinschaft. Hingegen verzeichneten die Molkereien in Nordrhein-Westfalen und Niedersachsen im selben Zeitraum veringerte Rohstoffeingänge. In Nordrhein-Westfalen meldete die Landesvereinigung der Milchwirtschaft ein Minus von 1,5 %. Damit fiel die Menge jedoch um 2,7 % größer aus als vor einem Jahr. Die niedersäcsischen Milcherzeuger lieferten in der vergangenen Woche im Vergleich zur Vorwoche 0,3% weniger Milch ab, im Vergleich zum Vorjahr sogar 4 % weniger. Bundesweit waren die Milchanlieferungen in der Woche zum 20. Januar binnen Wochenfrist um 0,9 % gestiegen. Die Vorjahreslinie wurde allerdings um 1,5 % unterschritten.

Quelle: AgE