Zum Inhalt springen

Drücken Sie Öffnen / Eingabe / Enter / Return um die Suche zu starten

Milchprodukte: Mehr Umsatz und geringerer Absatz

Im Jahr 2018 hat sich der Umsatz mit Milchprodukten im deutschen Lebensmitteleinzelhandel insgesamt erhöht. Mit einem Umsatz von 18,2 Mrd. Euro ist er im Vergleich zum Vorjahr um 6,7 % gestiegen. Der Absatz von Milchprodukten ist dagegen gesunken.

Die größten Umsatzsteigerungen erreichten Sahne (+ 15,9%) und Mischstreichfette (+ 14,7%). Obwohl deren Einkaufsmengen zurückgegangen sind, haben sich auch die Umsätze für Butter und Käse um jeweils 4,5% im Vergleich zu 2017 erhöht. Der Absatz von Käse an Bedienungstheken ist besonders gesunken, wodurch dort als einziges Marktsegment auch der Umsatz gesunken ist.

Trinkmilch wurde in 2018 insgesamt weniger nachgefragt und erreichte ein Absatzminus von 1,9%. Dabei sind die Marktanteile von Biomilch (+ 8,7%) und Weidemilch (+ 11,1%) weiter angestiegen. Der Absatz von pflanzlichen Alternativen erreichte einen Zuwachs von 18,5% gegenüber dem Vorjahr.

Die Zahlen stammen aus Erhebungen von Nielsen im Rahmen des Handelspanels.

In 2018 ist der Umsatz mit Milchprodukten gestiegen, der Absatz der Produkte im Lebensmitteleinzelhandel ist aber gesunken.

Quelle: AMI