Zum Inhalt springen

Drücken Sie Öffnen / Eingabe / Enter / Return um die Suche zu starten

Neuseeland

El Nino könnte Milchproduktion schwächen

"Die neuseeländischen Landwirte machen sich Sorgen, dass El Nino den gesamten Sommer bleiben wird“, wird das neuseeländische Institut für Immobilienwirtschaft zitiert. Das Institut ist ein Verband der Immobilienmakler und analysiert unter anderem den Agrarmarkt. Denn mit dem Wetterphänomen El Nino geht oftmals auch eine hohe Trockenheit einher. Dies verlangsamt das Graswachstum und schwächt die Milchproduktion. Kürzlich hat bereits der Molkereikonzern Fonterra bekannt gegeben, dass er im gerade beginnenden Milchjahr mit einem dreiprozentigen Rückgang der Milchproduktion rechnet. Analysten der Rabobank rechnen sogar mit einem Rückgang der Milchproduktion in Höhe von zehn Prozent!