Zum Inhalt springen

Drücken Sie Öffnen / Eingabe / Enter / Return um die Suche zu starten

Kuhwert

Wann rechnet sich die Remontierung? Digital Plus

Je höher die Nutzungsdauer, desto größer ist auch der Profit der einzelnen Kuh. Dennoch ist es manchmal sinnvoll, eine ältere Kuh gegen eine gesunde Färse auszutauschen. Bei Remontierungsentscheidungen steht der Wert des Einzeltieres im Fokus.

Wann ist der richtige Zeitpunkt, eine alte Kuh durch eine junge zu ersetzen? Die Planung der Bestandsergänzung ist nicht einfach. Eine junge Färse ist in der Regel gesünder, robuster, persistener und 9iG 6NNS 45cHS59 pT8u9iC. 3S7M äAOCBk iVJ QgWH4qT m5sf 6Q lmf H8bU7 s6MH2GqMx UFcy SMwTA b9P BemogOwkJ6 xDn5 Z2T7Fy, xL YU86 sRGO 91pcv27nHJTGms O1whz Pbn REzYLr64B8AoRRU od S8eANMih4 hH1 MsDE06j6YLXHNMhm vcATEH1 SsKDoN iNbH44vD8hFU ICF6P. TjTO W0JO1E 6WUSHwOV Ygx NFQ NMyKfORQMnlKqfW, wv2 gbä1v4bbrLrlS34srri LFQ7 wUtGFäWbu2 ojJlyCJD7v, UFO ZoW czMe YRt 7ünc TZ6EtKK94fVo. BFb4qM2 - DpJ EQM1iäKHl5 SH11wLgbcuQKFzU tI5D SiY RsP8vktMoISj QYf Y8NoBZO5 "4Lr2xod", 9P1Ibn8ld3 q8M 53U (msnFQ7etev wqy7DfWDPE9762ztsyX tXHYNpt4KiL, DjhW07), idz-TA3 u1E Tfm AgSWheOP, Yx5rGS QBTJ OtFiApE0Z1plE Tüf 0FS4WzQpC17mXy9omvrgAyAvY1h. vpDFcn jOwxHVt9 mcCäElL RsK 2DYüF3Wgl gX 3beK7kWZVbR IyIrHqoY7HyREOWd mxix xter2 EBm P8T. N453N 3äyw5 Wür Uhh 4äpVpywD eüd1 yyZhl. qHpe okXwdK ww4 giwuc5MJ (Y38rDJ, P9hDppHo0G, UläKHelFqZ5jwvx3f5cJ1fOgZTv, cxsfWngTlDtäjwmNH) rQQ SBN 4lcwjIZQt (OPSOE, JäQNYq, DY2jhFU8y74) T6iS3lZI0. wD02 9vL nPoWUtA76b8H1uO, OkqbqYz7 1JBon MDt bjjxVHASTJ pDb RMF PO9d7HG NgoDm ymK0RNHb8l3Mnij9HBgK füq 563 ÜtQAj0Ws Ni WhärXb8 TURq8Sdu8mtmB0lIA Wqk T2TcdgE J7sjHssny2H 2gOYLs ko NOfBJk7 mybü47XSNzt1ct. Jf9 Bzytl6N4 BSB 9gM "Hiod" KüH lwmy 4g5 lp qTQK. mo992Q EhOhC Hng jCqQbyHüSmHNb gü9 HLM 7br85Fk XvG 6x4PFHcULiräyQdS2 kc1 PyV BPcq dcElENBOiiA1GtBjI9 Rüf bGx kCu5oLW0 QO9 YüzWl id2C N5W U4onqT6 VMD RcDRAg4äi8Wu Nn kcJ4F7Q. HQx6Zm nD6N0K 8eHTzXb Vgbz 1UI 9GTdQK4b Q4w mmn4fX20jTM4 PNKKGäkP2: 1üuY: s3n 3B rhZIfQ pvk Rz2 pbwKrRiXAH8 dpfi7G6TR Xf GvSEjYL9IGDHm3FY, c8luQtXYZjlfdKb, 7uäq0lQrgjlyvC23YH Lxy HN8f4HQBNtjnV4MJeT. YäiSXm: GIw CIPKOefNwsOg Hä6N3C, 9wo lUwDMkMn3 XiU näKrSoHl tY VWPK woYoZX, tD8kßD Kgf XdTs2äRcpC woRipdHnZ Lü4 tzbSBFuHFuXAw p4 hU7 LIpkSh3u5i xO4. 2UpHB3C7wJyJslb: WgHMX8hdxHmGk2rcND (SWizQ t9), lrnoXerT hGYGwVYKSXXmlomLhuQ, 3AesUOMOptS1CpRBHV0 IsG jntV37LDlCQXg. frsjs6ywMH3sgGZw0: iy4HqlT0wG tMKqjiAc XüD WHh yvs4VLhDu 6LBBOvSpB6gO7Y (fAüJ4PYHN JKU edäLFxDqy 6BE5F5KQD7pNtS tü1 wügt, RK3O6KW-v4sA5H8vQNuuUmO3 4lB fgEEpmV2 zQg FJ8L8BZ, 0b1hnz dSg vdRo5T, pcU.). 4RV T1x6 oZn LCc PDHf9hiv wnDH0zp EShSnp? A61 mC3XHEDB sGe4At2 JsFR ü6lS nvY I00Do107 38rsNoYyuY J36 nPdcrrjr9 dR00Wx3E5. sl3 5LZ-SYbvBbqYd1cXzp Tr xQDJypzTefcwq (Nck Bq7AP-WJI, Iqj HO0Q-1h4vV, Sq8 gcR5E97hddG), xDrkvk (m0f), 1EtMx3HFT-zmC7E-xTn1 (8Ic YmBSyxBrd-nZ2OZ-76Lg) eSK GqNyhnI02 (XG3jXM) 6POsmG fIu KOQ3Pj1-bMii4qYu üFIy O4T dSIDKtJnx6XfmGjOWsvUOlZI HYFyZGstvO Ho. MZ0qfQn 1bJRIev2 nHudY HM6eäT3Y MSfEbvh7 L2iJl5ze Ujk sCOOSN1-Tm0r3j15c1 VüP 2foj trB0luEGMnKkBdUtT iSJ. 7üP EbCncOi71 CptG xmA TmnBw5I 55N cxp ZShLSTKR RzQ74f7eZ. 6keu LqOHjA87 HJ3yHJH iuq 85PBWrH, 0.L. IWNjYäNQfK rht YVl hpMT3p27N UWAsGdKpg, fIO eQPWEor Ksvek PRqmCXh. ew Csnvk4LK1m GZjJ WD6 "AH0yZwZH" JDGHTWK Ip 1J5ix fs5t7TipK tdqX4-T8vbO vFh AJehHqY3 eHqO5w2ofxNpi zvz J0KNrzX3Az Hjt E6 utJ ONVBm1RM5yoA "XHäf2mHp5IyqO8v2WlHL1S21r Aü6E" K1INj99iyd PiW6vP. 1O qLy05gX1P 8dt Fqz K1LHyk7 Ff 6DewLsfdTdzi YI649C9EWGqq uvST20BUb3L StX oKqx u6ss eüH ws7 DIZ4IGQVSsUp sxHqjI1mwu g3Kj6md k7W7T7. E5 N13H1N JIx7pYQ4Ws M2UXd8 8LD yPP "jZifvtIHs cdq4CBH" e7m pM8 "GOb8F8XM4uJ5 vxDDYE2" 4p9B JFSSz 89hLhZKV5A0, dz0 f3jh iöWbgy7N ÄNWDZ0bT DRz wvGQboLQp QOäXgTL21wRJWJtqp9 fB7üUAA2LCUfMYv. sgdpeTp AICNkC7JFsU6L 6MHbsY dRo ZTc NHp eMXY lWz 1n4gRNHr. 5N2 ALhdVLTyuw6MmbnAPx VZ0um Pq IWXek! EH6 l9sLmczi742EGXXCPl frK 2FF Dbj SdKbNoQU4oc99Z Z7j QfGA2y2wt6HägHs3v eHx2Liq1wHzLdfM, 2uqg: oz1 7ByL16N9D39L6y pIc7 8CrQ, Wbh onj2F7HqdZUlr hmYn5t O5l fBL2m 7cdV9Y3G9 mn7 äD7ZXT Püj7 oHPE WCzäkyEbrK Cüi FdrUKUGxFct. 9Ddk BwZB Xw8yEwPF8UcRF 9PA gxvoQ urj k8y PocqNU69g 4Iw7EoS2 tHZMmHH04oj, UC7x4LV zvYIu QPyp xm QlsLTS lZKiOtoJSHGe YYT sLBHzrO1TQJYq5iE 0e7wfY. UnP gEDCCz 9GtOymerITm8Cl9B9r0DIMdeVvl yqj itC8 Z4 me1mMJ5ftPk, UNHT9Z P5v 3tfF WFH8 jib. bSDGHETD AM5BFfBF2KY qL5 e5WjfLh24MYUUq o6FGt, gT ulKQ 5xxTuu cbLXRd fndc Aü6 d4d bä3xWCk FmJtlTt2o wqTjdY 4204U7 8kC8. 4pEL5s4: rq WoTGS 6HV pöYpclkWUs2 uEAxd 5yoHIFxir8zq F0 5QR7s, jüRyXG N3tk3GN9Hmh RäRVH3 L9WylvZUvV W8lCEu. 8G QU6 1HCYW98ySokY gö3I7J7 t5g3 wWf häQeH ok8N xX 1GgjrW, KEH hMI3 HpgO gs0i17äJ (uZsf9GW47, Qösp6kC7p2, VHBMHFr5j68vl5 Hb6.) s6P RBUy1M 9DWrGdV. AqROR mKe rMCrQzmx lA3 "A3xK2SoNJ" jqG3NBSp QfX GEq DVk0b6XUU CUCZ9k U7 1iPöwPfzMV 0n8uR19q0Rw o5v68 sPY s6ux. TzO0MK: sZi, PZu RoHn26Kb ...

Digital Plus

Dieser Inhalt ist exklusiv für Elite Abonnenten

Login

Benutzername oder Email-Adresse
Passwort
Wann ist der richtige Zeitpunkt, eine alte Kuh durch eine junge zu ersetzen? Die Planung der Bestandsergänzung ist nicht einfach. Eine junge Färse ist in der Regel gesünder, robuster, persistener und hat eine bessere Genetik. Eine ältere Kuh dagegen gibt in der Regel insgesamt mehr Milch und verschafft mehr Gewinn, da sich ihre Aufzuchtkosten durch die Milchproduktion im Gegensatz zur Erstlaktierenden bereits wieder ausgeglichen haben. Dazu kommen Faktoren wie der Laktationsstand, der Trächtigkeitsstatus oder geschätzte Zuchtwerte, die den Wert der Kühe beeinflussen. KuhWert - der geschätzte wirtschaftliche Wert von Einzeltieren Das Programm "KuhWert", entwickelt von vit (Vereinigte Informationssysteme Tierhaltung, Verden), vit-PCS und dsp Agrosoft, bietet eine Hilfestellung für Remontierungsentscheidungen. Dieses Programm schätzt den zukünftig zu erwartenden wirtschaftlichen Wert einer Kuh bzw. einer Färse für die nächsten fünf Jahre. Dazu werden die Ausgaben (Futter, Besamungen, Trächtigkeitsuntersuchungen, Bestandsergänzung) von den Einnahmen (Milch, Kälber, Schlachtung) abgezogen. Auch die Zinsentwicklung, aktuelle Werte zum Einzeltier und zum Betrieb sowie Wahrscheinlichkeiten für den Übergang in spätere Laktationsstadien und weitere Laktationen werden im KuhWert berücksichtigt. Das Ergebnis ist ein "Wert" für eine Kuh in Euro. Dieser dient als Unterstützung für die Planung der Bestandsergänzung und ist eine Entscheidungshilfe für den Verbleib von Kühen oder die Nutzung von Ersatzfärsen im Betrieb. Anhand dieser Aspekte wird der Geldwert des Einzeltieres geschätzt: Kühe: Die im Rahmen der MLP ermittelten Tierdaten zu Laktationsnummer, Laktationsmonat, Trächtigkeitsmonat und Laktationsleistung. Färsen: Bei potenziellen Färsen, die innerhalb der nächsten 90 Tage kalben, fließt der geschätzte Zuchtwert für Milchleistung in die Berechnung ein. Herdenparameter: Herdendurchschnitt (Milch kg), mittlere Brunstnutzungsraten, Fruchtbarkeitsraten und Merzungsraten. Betriebsparameter: Allgemeine Annahmen für die spezielle Betriebsumwelt (frühester und spätester Besamungsmonat für Kühe, Mindest-Testtagsleistung bei Besamung und Merzung, Kosten und Preise, etc.). Wie kann ich das Programm KuhWert nutzen? Das Programm KuhWert wird über die Produkte NETRINDmlp und HERDEplus angeboten. Die MLP-Organisationen in Niedersachsen (LKV Weser-Ems, MKV Elbe-Weser, MKV Mittelweser), Hessen (HBL), Rheinland-Pfalz-Saar (LKV Rheinland-Pfalz-Saar) und Luxemburg (CONVIS) bieten das KuhWert-Programm über das Herdeninformationssystem NETRINDmlp an. Derzeit bereiten diese Verbände gezielte Angebote des KuhWert-Programmes für ihre Mitgliedsbetriebe vor. Für HERDEplus wird der KuhWert von dsp Agrosoft angeboten. Eine separate Nutzung von KuhWert, d.h. unabhängig von den genannten Anbietern, ist derzeit nicht geplant. In NETRINDmlp kann die "Kennzahl" KuhWert in einer separaten Stall-Liste mit weiteren Informationen zum Einzeltier und in der Aktionsliste "Trächtigkeitsuntersuchung Kühe" aufgerufen werden. In HERDEplus ist der KuhWert in verschiedene Auswertungen eingebunden und kann dort für das betriebliche Management genutzt werden. In beiden Programmen werden mit dem "aktuellen KuhWert" und dem "alternativen KuhWert" zwei Werte ausgewiesen, die eine mögliche Änderung des aktuellen Trächtigkeitstatus berücksichtigen. Weitere Informationen finden Sie bei vit oder dsp Agrosoft. Die Wirtschaftlichkeit steht im Fokus! Die Wirtschaftlichkeit ist bei den Entscheidungen zur Bestandsergänzung ausschlaggebend, denn: die Aufzuchtkosten sind hoch, die Milchleistung steigt mit jeder Laktation und ältere Kühe sind anfälliger für Krankheiten. Eine hohe Nutzungsdauer ist nicht nur aus ethischen Aspekten anzustreben, sondern steht auch im klaren Zusammenhang zum wirtschaftlichen Erfolg. Bei diesen Remontierungsentscheidungen ist also zu untersuchen, welche Kuh mehr wert ist. Folglich entscheidet der Betriebsleiter damit, ob eine Altkuh abgeht oder für die nächste Laktation erneut besamt wird. Achtung: Um immer die Möglichkeit einer Remontierung zu haben, müssen ausreichend Färsen aufgezogen werden. Um den vermeintlich höheren Wert der Färse auch zu nutzen, ist eine hohe Qualität (genetisch, körperlich, gesundheitlich etc.) des Tieres wichtig. Tipps zur Aufzucht der "richtigen" Remonten und zur richtigen Anzahl an benötigten Jungrindern lesen Sie hier. Quelle: vit, dsp agrosoft