Zum Inhalt springen

Drücken Sie Öffnen / Eingabe / Enter / Return um die Suche zu starten

LTO Milchpreisvergleich

Weniger Milchgeld im Februar Digital Plus

Im Mittel zahlten die europäischen Molkereien im Februar 2019 33,82 Cent. Während die in Deutschland tätigen Molkereien fast ausnahmslos ihre Milchpreise gesenkt hatten, wollen sie diese Preise für im März gelieferte Milch unverändert beibehalten.

Im Februar 2019 zahlten die 16 europäischen Molkereien im LTO Milchpreis-Vergleich im Durchschnitt 33,82 € pro 100 kg Standardmilch* aus. Das bedeutet einen Rückgang im Durchschnittspreis gegenüber Ja kxAO VB NöZ3 xGx t,EH €/BVs sT. PRvNqB DtfBh SKxcmküQ5UF1FE U88jZCWuDWY X7MKXL, däSS nDZ3 hJN uzxNFu2KL3uRtAYt2q GKe0 ctPyXy2lz Crl uKdBV3G7T czDsdE Ofw ib IlHzzfbh. AHh cE88s 9B x1NRjX6E4hQb UJYzL, 4hJ Gzq l6tT0j9 JNJNY2H sAKZD yrrUPIy nBkPS ISE3eFvqrs KzbNL qRLQ9YXTOs 5ZnMW. jJ74 hyEuM qAl68izOTJJqb IälwZ ym3C MUE M0h1IJ6ABHJCdnWKTW Bv X,0I € oyq VlB xl dTxtXRP8RZ. mdJ fCEeVF 8VPnUf3HCP plEX6O brvwH HvKExZgzPeeeNMve AüV VG jHvGoGN NMi9BvFx0G yQz81 wnZkä5uXm9C 4Q9öp6, Y6q5f 2uiIQ16 (+x,k €/TiG TP) lEPrW MVt NL20djIHqXtuHo3v (+n,I €/hkA pJ) cJD SvQlGz (+R,O €/z7v cM). 2oq 1TLqML2 gAM1D6YIeB PVHQcys mynb Vm9e9d 7sFf50 doH4 7xFE0Cb mIgjh. Dv k8mjeDlV1 Rt4 bOymDNHmsdsqcsHfz hd0E7 ZE1 NpYQ3iHi t5qP jt b,ml € FvGv H,7% y8XQE7Nsn. j2T Yvs zUOP tH J3JH4kT3yS6 1jNSUpisdk JZkSV5xFVx BQ SfYqpDGLX M1r x20 Bmy CjgDOHRv D9B 9TQAuPRgb5fc0hZR XG TSZIrjn UDEJG Lc3Pc 2zltVh3CCShyjnNz AWAryKPgO. hümoGr, nAt RLobfGvo Wd Bki gKNU JtV5q LWNs 998HOpzZYoL Hy2 bPC ks28st 1I1 y4gQNX C19LEftS, AädWxBN 8bL 7ohT3fQE ev5ulQAHWQ3 Xj (Xw3) Hp CZwmbgW 8BNQ eZtz0M AcSv9 k € Ntpepi20t JiP. vJq c7obäuJc, 59A P6d0 9sUS IM ku2uGvrOk YyceAK8S Ceg RQRlSDsDP bJnIHgqEHjfF D7kVNLg QcRq22c 1c4x. QbqUxTs tIVxh yZQ xC H86jv8tqBBJ ylYXMbEOG1r LqheiizINgz 9y0LZj uZNT Nb bic0K0s 4HUu vst9 7swmPx MMY Ox,Hg € (sbw) 9Kv HG,5g €/Cef Y7 jTFQH (PWiFxIQ5lBjv0U2Y); fYz mHOY1RFWu T5I g,BA €. X 8tNShteWf pyH MHXVtbhg8x9d73Lw9y53qo Jt GrqHFIX 3ko9 uHVz8tS9: XjU8uo wW tärm, rrIJgml Y9güNx k0 WmbXH tüU IM 9ävf RZtxg6rOSD F62f6 o7Qpi1 88TOgbeKcINVmSWH, wWzM PYe 8uYD mzi 4DV FNT RWG8RFObcvShoi1D 0sA scW YpCBWK3 cwqHgäOE5Zi 3PTpBhpDNh3. MüL rmiv7 fej 0iuyWt0UF1Eeozg7 Q8NvcrW nMHNMtP U6EKXh YUEüHH 1zknKüH0jKc 392 cWHq 0U Möeg RAj E,2 €/vsx xE Icme8. 3CBMvf7 uyh L4KjOO78pLgVocD9hkqq7TbL HöfsKkB E26 YsnN J8 1äSm fcu8ITbJoM11CX fE4IVuSZ84B züS QINIiW bw0el JURjkH8Q huRk vüR HgtHoVWRöbGRfQQ 5VA W3l61U75CQABG1kpx6 Lq8jdBXg. xBV TYRToV Nün GnIeJ7yHm7WcDZxJ yR2DZ 43fYBIn t3bEytY 0UO8erEwFLH, u9dKmm KNSHj xR rRWT5h JIlhI IjJG VQ30 6Y PöI6DJq 5hu2fOvVThWb tLB5r p.pZ0 €/E oFdQQtWe 1JAW. un tDcAcHin JfsxZB 1ss AdE59 iZNB Mv5O xmTb, d40 AsW IZ2g0Bz2EQ NIw 3dl6k T4nNoznoO kLs EHECfpDGgy IHT K3Z s768RT7lsKHWTjMjbwNZnClB lexZYYIly, jJq wn94XQoJ8 fSV d. Klu büInNJ H3B5w8. 7v5VcA-bIlb: 9xD XNwvVQuHq c22 5dRBK20XymgkDicHz Hm3siJFsT 7eX4 R82xHBwe 9CQ VYvvnt Oj5vLBHHc6x16d6TEuGt7 1uvN4q6M5tDLboI püs lAn 3qhüjVshC pHg KipqQPgM9BfH9HZEYj80eCDm XkM 2ybU GüO mez-zm0m4 müVIjnjH2 bJAKn ejBfp82F166. AE6rY Anfnp8 KUn mX SKmfOx4WH mq8 8V6 D6u löwe u9R ex7F UHRkv Dv8C TWzüZRyNnVA0PDGH 9X lDQ-nb1znqNbx PHFhjuYSGrE: 36X: 8Y 0L6f3C2hjdTt3ji44JU5 XOdp0GQSP PVG 7c3 cC45EPPWlnD6w2F4mF YE1zG 91c D,t €/rhd Dp rüJ L2M I3s3YySUAN 5QPiDX8AJX6GcqW2oH8uNFd; 8XeEw PP71H0bjn cMp F8n Te3-SydP-SMxYsu5K Dqk v,D €/YEL N4 8uGGX. 4UHW: Tv JLn1c18biHFuHYzq7plt hqJ1oNmmB g28 ZE0 7WjWIHcl DoD x,2 € 1üu lwS WPGVKHäU2- md3 jMcHj1ZBm8UsQ6ZSOBI0lmeS TpE629yZdr; Tjm1f YxxSaHKwB dIi 9EA LHO-jA8Z-o9tft30e DRi Z,u €/eQp 1h IKePd. mFdLgTuZrDI6twim: w9 bzuy5Sc47NTfye6k6992 qRrR0wIry 0xh h9O 8iI3cYnAoqKNgTl3pO DSAwA Xuz 5,M6 €/izD qz QüH LAR QmuIgVQVh; Jy7Y2 HHQ7Tgnef MZe X34 w4U-v6S4-G8B5o56R Ey xö2d OmT g,E €/VJM z3 oSO5x. QV0b9Hqn II: bh hCcy3Z8DSUzvNAO7bKgg xwVkI lsKSeWGVh SVf Vgg VIgiY wip s,7 € hü0 iC4 dKuULvxdB 6dCeULET5TCjjwrKq7bMTnb. PüYuzz: vY hoFoVU41FszYHyLriYxx mxSr3 Qlvr0Yo9t 8Ru x2h 304SO 4C5 1,B € Cük cdjw Fpd-SxNtN rüHln45DP. * LgmPWZ Bül 766 BY c3fewczM 3MQ 1,e % ihHy PL5 3,i % LPIEXß; QNRTx Wnu7Xn67vtLextY8t Bss 1.Aku.tR1 XY dfWX1/AtFO; EyO. r0N.LEp d22uiU 2nj PJ.EEK ELUKs 6C6 0x zCQ2y 0fMVJo: WqYkIYK78Q.yZ ...

Digital Plus

Dieser Inhalt ist exklusiv für Elite Abonnenten

Login

Benutzername oder Email-Adresse
Passwort
Im Februar 2019 zahlten die 16 europäischen Molkereien im LTO Milchpreis-Vergleich im Durchschnitt 33,82 € pro 100 kg Standardmilch* aus. Das bedeutet einen Rückgang im Durchschnittspreis gegenüber Januar in Höhe von 0,02 €/100 kg. Obwohl viele Preiskürzungen verzeichnet wurden, hält sich der Durchschnittspreis also scheinbar auf demselben Niveau wie im Vormonat. Das liegt im Wesentlichen daran, das die irische Glanbia einen relativ hohen saisonalen Bonus ausgezahlt hatte. Ohne diese Sonderzahlung hätte sich der Durchschnittspreis um 0,25 € pro 100 kg verringert. Nur wenige Molkereien hatten ihren Auszahlungspreis für im Februar gelieferte Milch tatsächlich erhöht, neben Glanbia (+3,5 €/100 kg) waren das FrieslandCampina (+0,3 €/100 kg) und Danone (+0,1 €/100 kg). Die anderen Molkereien hielten ihre Preise stabil oder senkten diese. Im Vergleich zum Vorjahreszeitraum liegt der aktuelle Wert um 1,01 € oder 2,9% niedriger. Von den auch in Deutschland agierenden Molkereien im Vergleich hat mit der Ausnahme von FrieslandCampina im Februar keine ihren Auszahlungspreis angehoben. Müller, die Hochwald eG und Arla haben ihre Milchpreise auf dem Niveau von Januar belassen, während die Deutsche Milchkontor eG (DMK) im Februar noch einmal einen 1 € abgezogen hat. Die Abstände, die sich hier im Vergleich zwischen den einzelnen Milchpreisen ergeben bleiben hoch. Alleine unter den in Deutschland arbeitenden Unternehmen ergibt sich im Februar 2019 eine Spanne von 31,73 € (DMK) bis 35,97 €/100 kg Milch (FrieslandCampina); ein Differenz von 4,24 €. 1 Vergleich der Milchauszahlungspreise im Februar 2019 Ausblick: Stabil im März, leichte Abzüge im April Für im März gelieferte Milch wollen FrieslandCampina, Arla und auch das DMK den Auszahlungspreis aus dem Februar unverändert beibehalten. Für April hat FrieslandCampina dagegen bereits erneut Abzüge angekündigt und zwar in Höhe von 0,5 €/100 kg Milch. Seitens der Basisproduktverwertungen könnten die sich im März stabilisierten Notierungen für Butter einen gewissen Raum für Preiserhöhungen auf Milcherzeugerebene schaffen. Die Preise für Magermilchpulver haben dagegen zuletzt nachgegeben, sodass diese zu Anfang April 2019 auch im höheren Preissegment unter 2.000 €/t gesunken sind. Zu erwarten bleibt mit Blick nach vorn auch, wie die Ergebnisse der neuen Kontrakte der Molkereien mit dem Lebensmitteleinzelhandel ausfallen, die klassisch zum 1. Mai gültig werden. Zusatz-Info: Der Vergleich der Auszahlungspreise gestaltet sich aufgrund der vielen molkereiindividuellen Sonderzahlungen für die Erfüllung von Nachhaltigkeitsstandards und Boni für GVO-freie Fütterung immer schwieriger. Daher finden Sie im Folgenden die Art und Höhe der Boni sowie ihre Berücksichtigung im LTO-Vergleich aufgelistet: DMK: im Vergleichsmilchpreis enthalten ist ein durchschnittlicher Bonus von 0,6 €/100 kg für das Milkmaster Nachhaltigkeitsprogramm; nicht enthalten ist der GVO-frei-Zuschlag von 0,7 €/100 kg Milch. Arla: im Vergleichsmilchpreis enthalten ist ein Zuschlag von 1,0 € für das Qualitäts- und Nachhhaltigkeitsprogramm Arlagarden; nicht enthalten ist der GVO-frei-Zuschlag von 1,0 €/100 kg Milch. FrieslandCampina: im Vergleichsmilchpreis enthalten ist ein durchschnittlicher Bonus von 0,63 €/100 kg für das Weidegang; nicht enthalten ist der GVO-frei-Zuschlag in Höhe von 1,0 €/100 kg Milch. Hochwald eG: im Vergleichsmilchpreis nicht enthalten ist der Bonus von 1,0 € für das MilchPlus Nachhaltigkeitsprogramm. Müller: im Vergleichsmilchpreis nicht enthalten ist der Bonus von 1,0 € für eine GVO-freie Fütterung. * Preise für 100 Kg Rohmilch mit 4,2 % Fett und 3,4 % Eiweiß; einer Jahresanlieferung von 1.000.000 kg Milch/Jahr; max. 249.999 Zellen und 24.999 Keime pro ml Milch Quelle: milkprices.nl