Partner von

Tiefwurzler setzen Kühe unter Strom

Jährlich werden hunderte Kühe vom Blitzschlag getroffen. Nicht selten liegt es daran, dass ein Baum zunächst einen Blitz anzieht und dieser dann auf die Kühe, die darunter Schutz suchen, überspringt. Doch nicht jeder Baum zieht gleichermaßen Blitze an. Zwischen den verschiedenen Baumarten gibt es große Unterschiede.

Schattenspendende Bäume sind für Kühe im Sommer auf Weiden eine Wohltat. Bei Sommergewittern stellen jedoch gerade diese „Wohltäter“ die größte Gefahr dar. Denn Kühe suchen bei Unwetter gerne Schutz unter Bäumen.

Welche Bäume bevorzugt Blitze anziehen, ist bisher nicht eindeutig belegt. Wahrscheinlich hat die Form des Wurzelsystems, die Leitfähigkeit von des Pflanzengewebes und des Bodens, die Wuchsform sowie die Höhe der Krone und der Standort des Baumes Auswirkungen auf Blitzhäufigkeit.

In Holland wurden Einschläge mit tödlichen Folgen bei Kühen insbesondere auf Weiden beobachtet, auf denen Schwarzerlen wachsen. Diese Baumart hat tiefe vertikale Wurzeln, die bis ins Grundwasser reichen können. Dadurch ziehen die Bäume Blitze besonders gerne an. Weitere Tiefwurzler sind aber auch z.B. Tannen, Kiefern, Föhren (bis zu 10 m tief), Eschen, Eiben und Eichen. Nach Möglichkeit sollten Rinder und Kühe bei Gewitterlage nicht auf Weiden aufgetrieben werden, auf denen diese Baumarten wachsen.

Schlagworte

Kühe, Baum, Weiden, Schutz, suchen, Tiefwurzler, Bäume, Blitze, wachsen, Baumarten

Kommentare

Kommentarfunktion de-/aktivieren

Kommentar hinzufügen...
Kommentieren

Elite Spezial: Forschung für die Praxis

Studienreise

Summitholm_Kanada Elite hat sich verschiedene Milchviehbetriebe in Kanada (Ontario) und den USA (New York State und Wisconsin) angeschaut. Die interessantesten Betriebe stellen wir Ihnen hier vor.

Hier finden Sie die multimedialen Betriebs-Reportagen

Elite Spezial: Eutergesundheit optimieren