Partner von

EU-Milchpreise: Herbstbelebung fällt aus

Müller
Die deutschen Molkereien lagen im europäischen Milchauszahlungspreis-Vergleich der LTO im hinteren Mittelfeld. Müller zahlte im August und September stabil 36,5 ct/kg, das waren 2,9 ct/kg weniger als im Vorjahreszeitraum.

Die Milcherzeugerpreise der größten Molkereiunternehmen in der EU haben im September nachgegeben. Der für den Herbst typische saisonale Anstieg der Auszahlungspreise wird in diesem Jahr wohl ausbleiben.

Der vom niederländischen Bauernverband (LTO) erstellte Vergleich der Auszahlungsleistungen von 16 führenden Molkereiunternehmen in Nord- und Mitteleuropa lässt keine Euphorie mehr aufkommen.

Talfahrt setzt sich fort

Laut des LTO wurde im September für eine Standardmilch mit 4,2 % Fett und 3,4 % Eiweiß durchschnittlich 37,47 ct/kg gezahlt, damit blieb die Auszahlungsleistung um gut 1 ct/kg oder 2,7 % unterhalb der des August 2014. Im Vergleich zu Vorjahresmonat September 2013 fiel das Minus größer aus, hier hatte sich die Auszahlungsleistung der Molkereien im Schnitt um 2,2 ct/kg oder 5,5 % verringert. Da Milchverarbeiter wie FrieslandCampina, Arla, DOC Kaas oder First Milk für die kommenden Monate weitere Abschläge angekündigt haben, dürfte sich die Talfahrt der Preise fortsetzen. Im Oktober sind bereits die ersten Milchpreise unter die 30 Cent-Marke gesunken, so unter anderem bei der niederländischen Molkerei DOC Kaas.

In Frankreich teilweise steigende Milchpreise

Die Kürzungen der September-Auszahlungspreise fielen nach der Auswertung des LTO recht unterschiedlich aus. Noch verschont vor Erlöseinbußen blieben im September die Lieferanten der französischen Molkereiunternehmen Danone, Lactalis und Sodial, die ihren Erzeugern im Vergleich zum August ein stabiles Milchgeld auszahlten. Überwiegend lag das Erzeugerpreisniveau bei diesen Molkereien sogar noch über dem Vorjahresniveau. Gleiches gilt  auch für das Molkereiunternehmen Bongrain.

Gänzlich anders stellte sich zuletzt laut LTO die Situation bei den niederländischen Milchverarbeitern dar: Der Käsehersteller DOC Kaas verringerte seine Auszahlungsleistung um 3,3 ct/kg auf 32,05 ct/kg und unterschritt damit das Vorjahresniveau um gut 17 %. Bei FrieslandCampina wurden im September knapp 37 ct/kg gezahlt, das waren 1,7 ct/kg weniger als im Vormonat und 5,8 ct/kg weniger als im September 2013.

Die irischen Molkereien Kerry und Glanbia kürzten im September gegenüber August das Milchgeld um 2,9 ct/kg beziehungsweise 2,5 ct/kg und landeten mit Auszahlungspreisen von 32,0 ct/kg bei Kerry und 30,5 Cent bei Glanbia auf den letzten Plätzen des LTO-Vergleiches. 

Die erfassten deutschen Molkereien rangierten im hinteren Mittelfeld. Das Deutsche Milchkontor (DMK) senkte den Milchpreis im September um 2 ct/kg auf 35,1 ct/kg, das waren etwa 5 ct/kg weniger als im September 2013. Die Molkerei Alois Müller zahlte stabil 36,5 ct/kg und damit 2,9 ct/kg weniger als vor Jahresfrist.

1 Ergebnisse des LTO-Milchpreisvergleichs
Milchauszahlungspreisvergleich europäischer Molkereien1) (September 2013 sowie August und September 2014; in Cent/kg )
2013 2014   September 2014 i.v.H. gegenüber
September August September September 2013 August 2014
Milcobel 40,03 34,78 32,68 - 18,36 -  6,04
Alois Müller 39,39 36,47 36,47 -  7,41 +  0,00
Deutsches Milchkontor 40,04 37,07 35,09 - 12,36 -  5,34
Arla 37,97 37,16 35,74 -  5,87 -  3,82
Hämeenlinnan 44,68 46,35 46,34 +  3,72 -  0,02
Bongrain CLE (Normandie) 37,44 41,17 40,24 +  7,48 -  2,26
Danone (Pas de Calais) 40,97 39,05 39,05 -  4,69 ±  0,00
Lactalis (Pays de la Loire) 36,94 38,46 38,48 +  4,17 +  0,05
Sodiaal 38,83 42,04 42,04 +  8,27 ±  0,00
Dairy Crest (Cavidstow) 39,65 41,22 41,95 +  5,80 +  1,77
First Milk 37,06 36,48 36,11 -  2,56 -  1,01
Glanbia 39,01 32,98 30,50 - 21,81 -  7,52
Kerry 38,84 34,92 32,02 - 17,56 -  8,30
Granarolo 42,18 43,87 43,87 +  4,01 ±  0,00
DOC Kaas 38,65 35,38 32,05 - 17,08 -  9,41
Friesland Campina 42,78 38,66 36,96 - 13,60 -  4,40
Durchschnitt 39,64 38,50 37,47 -  5,47 -  2,68
1) Berechnungen des LTO auf der Basis von Standardmilch mit 4,2 % Fett und 3,4 % Eiweiß

(AgE)
 

Schlagworte

September, LTO, niederländischen, Talfahrt, Molkereiunternehmen, DOC, Kaas, August, 2, 9

Kommentare

Kommentarfunktion de-/aktivieren

Kommentar hinzufügen...
Kommentieren

Elite Spezial: Forschung für die Praxis

Studienreise

Summitholm_Kanada Elite hat sich verschiedene Milchviehbetriebe in Kanada (Ontario) und den USA (New York State und Wisconsin) angeschaut. Die interessantesten Betriebe stellen wir Ihnen hier vor.

Hier finden Sie die multimedialen Betriebs-Reportagen

Elite Spezial: Eutergesundheit optimieren