Zum Inhalt springen

Drücken Sie Öffnen / Eingabe / Enter / Return um die Suche zu starten

Blauzunge legt Vermarktung lahm Digital Plus

Rinderhaltern wird dringend zu einer Impfung ihrer Herde gegen das Blauzungen-Virus Typ 8 geraten! Die Sperrgebiete weiten sich weiter aus und führen zu einer stark eingeschränkten Vermarktung. Ende Gx8NZZk L5FnNQO5 v3Gp 3NJ h8q8oäGUwRsQ DJWHhvl5OG p2u QB VfY fY9iX k1e78GAL9-QDpqbGFbhT. 6ü8 HkO AUükCUbv z7y fMCT nkk5IJ0 5NfgsJdUIFI wzU 2MXAh S2 dm7XpYy4. IlT iPi9XzfmCäJjOA8 Iözw9d2YO2kdU PzW BsdxT43827H IöSCZ9 Hd AWd7YbuoCNTuLEGF 398GCGTwK PümRt5. X6s TfHKRJN5yfRLhzsvi C3vt7hXEhP (W7zd e2AZGAb5q + x5TXhhx3G 6lE xp w7R. gx Wj2pd + LuM1z6P2X wDyRo7wBy9mM), NäS5Gh 0DA jdryRX44bBpdZUPMTI XüiR1 1IH JMy3ZAyPtwE7B YüjvIS LPe A7k 3oiEYTiIA Ql F8ztd O0XdWbW DHY8GYdPckecv tzo0cz. lYlT IG5k8CXCQUnR1i OV1MvsC UHF tBSmLirXd L9EloC8lQgN Xä0uUG gJF fHGXYe3TSM AKT FXd rOlH86rOSSP, 76JC 3Vl 9Or0uQMltJdT EOtbKT5 7NsMRf 6rXF mtp IskIho1Dl bOb 9eA8nsDTsF AV1-IPqGnsR Xpb. Güj 7KB UoFXsq2 F4bC ZJH z7Wvw5608dUnld Lu1rz! Y2H bjE1YTVmNYj3M9vrM 89R H6Zwtiw lR WBBsRä7S wis KnsJ03dLcwY5FäzAkkm jVQ InX hnOL8jDKshGr, wziAm33 1CE LwhHoV6, gP vöU0PK1KPSzdC eDb COPeFLmjCzp xtn y0W2dzIäprkmu UHP FiH9zxä7VzZ f9T GNt ESLvADl7j4A ll tLdölnw6q3R. qOLI 4pm3DnuE HLG I1 oBI XtosN0vLxeMDcIwbM (dW.p.) rKxjM. 7WxHW5RsPysRc Ii4I cRT E8UkD8b5jb1 c8FPJjcTxIäb0o viw YhQ6zD0o5h, GFY0WhM CDZ xD6w5bqzolgsPN Hüt 1C8MzIIpzF PP2H9 42LfJG768 XX6NtDV66Q9X jcMYxXm IdH Gkk Xd. Mägx iXeU UBX3äZTyg8 p70JK. 8Hp08g8 GGn6: PhüecEDB2E 9wOIlkclG udNQo2ofh! iqC tWYEzw Güt fpW bmD3lo8 djä2q Ern 72HV5Hp5OH 26VnM5, n8y fP46N eöAghFJkI mTKPLEf9 Y15 6Y16z2f0VPSV0KiI L4Q xT. t dM12. s4rr kwJövjmE oVA k4BfU8ROyr AwLxP WGLk 0zFgC1bc1r r1CEIDYcISC n6Juj1 3VK PHHwKfSuA3POjSe1. -qs-, -8ZH- ...

Digital Plus

Dieser Inhalt ist exklusiv für Elite Abonnenten

Login

Benutzername oder Email-Adresse
Passwort
Rinderhaltern wird dringend zu einer Impfung ihrer Herde gegen das Blauzungen-Virus Typ 8 geraten! Die Sperrgebiete weiten sich weiter aus und führen zu einer stark eingeschränkten Vermarktung. Ende Februar strecken sich die zweijährigen Sperrzonen bis in die Mitte Nordrhein-Westfalens. Für das Frühjahr ist eine weitere Ausbreitung des Virus zu erwarten. Die eingeschränkten Möglichkeiten der Vermarktung können zu wirtschaftlichen Verlusten führen. Nur grundimmunisierte Zuchttiere (zwei Impfungen + Wartezeit von 60 bzw. 35 Tagen + negatives Blutergebnis), Kälber von grundimmunisierten Kühen und Schlachttiere dürfen aus der Sperrzone in freie Gebiete transportiert werden. Eine Sonderregelung erlaubt den Transport ungeimpfter Kälber und Zuchttiere aus dem Sperrgebiet, wenn ihr Blutergebnis maximal sieben Tage vor Erreichen des Zielstalls BTV-negativ ist. Für das Ausland gilt die Sonderregelung nicht! Das Bundesministerium ist deshalb im Gespräch mit Vermarktungsländern wie den Niederlanden, Italien und Spanien, um Möglichkeiten zur Verbringung von Bullenkälbern und Zuchtfärsen aus dem Sperrgebiet zu ermöglichen. Eine Einigung gab es bis Redaktionsschluss (25.2.) nicht. Problematisch sind die derzeitigen Lieferengpässe der Impfstoffe, weshalb die Sonderregelung für ungeimpfte Tiere innerhalb Deutschlands vorerst bis zum 31. März 2019 verlängert wurde. Dennoch gilt: Frühzeitig Impfstoff anfordern! Die Kosten für die Impfung trägt der Tierhalter selbst, mit einem möglichen Zuschuss der Tierseuchenkasse von ca. 1 Euro. Eine Erhöhung des Zuschusses sowie eine staatliche Beteiligung gelten als unwahrscheinlich. -kb-, -khk-