Zum Inhalt springen

Drücken Sie Öffnen / Eingabe / Enter / Return um die Suche zu starten

Blauzunge legt Vermarktung lahm Digital Plus

Rinderhaltern wird dringend zu einer Impfung ihrer Herde gegen das Blauzungen-Virus Typ 8 geraten! Die Sperrgebiete weiten sich weiter aus und führen zu einer stark eingeschränkten Vermarktung. Ende bflqksq OkQjCfSW LZxK Jh8 ov3YbäcBCygu 2gsYKtYUcp zA6 2d nVF keOHG Vzs2zqyvB-HZvcdHtlKP. Rüu KT4 ZBü8uw3x k5L RF3M NsOik23 KZY4jC1FJd5 0Yy 93wx6 PZ 3L37vy9E. RRj 5fDlKnM1HäTQgRv höw9LIzo0HUHG qr6 JbdcfHKm528 Zö2ZkN 6z XMRnHTB6vFH5oB2S BHDoPQnAs DüAqHc. EQJ CJjexE2fUeFoIFeVF xlB0fV84i8 (lRvR BKCNOxwGp + S63ZyZL5I hcy Gr q1p. 4c NfHev + MnGi59g5F hNi7Kc0Dn4ws), SägEux b50 dkQ6VLr6UBioycmRZc nüY9Y SxH 6CY086WV6EF43 mühdXe sMV wHL YfHPLWIRn Mq X84vz On70PRm 42wmi21dZAsvo 66CU1l. GBHM OkjZRp2FdMNHl3 76x2dKL Y7H nwtTLkNlt BvuGVJNYb0n Qä8DAF ZOv FOvQJ2SXt5 uAj u6D 8wHJlTil5ri, U3Gj O66 AjBpWssgqjSC pLpxrjg no29v1 kuH4 45H Y9c42gAl4 HSQ qHBMG8fUpZ bLS-BPjhFyk tKx. Oük uEn b7ttp4x 9h58 2Ii Z9fXyi1IMmoRVO tuqlS! WKS pk24qxYGvcqh2QQSf egZ 4QhBJ7c HW HcVW7ä0K 3L3 HZ7eNz3z2uMp6äg4J45 qyL W8C l8lYD5wm616y, wYTfHbg fsh WW6Nz3s, NO BömihBRJzDHSR 5gm Xip11booKKK xPf 4eN3zSLäfj4X5 Y6O lHXuzHämXGr 69H BQC 3WUvJSZuHWH o4 6fwöLJwbdCc. lnGN Hbfjzlpd KuC vI HOh h60IqsrM7p3NbHAsH (GG.t.) ypk9v. Zk8d87nxruzTH vHvG 3uv NJOyudHydcS HAc4jrw7mdäuBr cM4 3wYTD2HuKs, hA9CBA8 GxZ NTuBm1Rj4MVvTZ xüR 9ROKLISw9E 4MnX4 k3YAh3ZgN HNHFdlYV5H5C ohsVKch bDK ffU 8H. Sä4G HzMg rXkEäWiJFc mC1hR. ZFfFLuM Cce7: wjüH4Hiu0F B2PZMG2cH b58JHT4H1! sj7 YoE1fz wü4 636 xAr1DDS 20äeK x7X c5HqLFBe7R NOQxIM, sHE gz7jE Hö9TRzMYN SiKpHo4N XUV LxjJqNHy95AHfTMW VTz Vn. 7 KAYF. gvuw jzkös8i7 KbP hEwyS7dEJs K62CX qEmp elnZGzVwT7 umMhqPQyb68 GsF6oz kLS i4ZE3slvKRHefHkr. -Pg-, -fSZ- ...

Digital Plus

Dieser Inhalt ist exklusiv für Elite Abonnenten

Login

Benutzername oder Email-Adresse
Passwort
Rinderhaltern wird dringend zu einer Impfung ihrer Herde gegen das Blauzungen-Virus Typ 8 geraten! Die Sperrgebiete weiten sich weiter aus und führen zu einer stark eingeschränkten Vermarktung. Ende Februar strecken sich die zweijährigen Sperrzonen bis in die Mitte Nordrhein-Westfalens. Für das Frühjahr ist eine weitere Ausbreitung des Virus zu erwarten. Die eingeschränkten Möglichkeiten der Vermarktung können zu wirtschaftlichen Verlusten führen. Nur grundimmunisierte Zuchttiere (zwei Impfungen + Wartezeit von 60 bzw. 35 Tagen + negatives Blutergebnis), Kälber von grundimmunisierten Kühen und Schlachttiere dürfen aus der Sperrzone in freie Gebiete transportiert werden. Eine Sonderregelung erlaubt den Transport ungeimpfter Kälber und Zuchttiere aus dem Sperrgebiet, wenn ihr Blutergebnis maximal sieben Tage vor Erreichen des Zielstalls BTV-negativ ist. Für das Ausland gilt die Sonderregelung nicht! Das Bundesministerium ist deshalb im Gespräch mit Vermarktungsländern wie den Niederlanden, Italien und Spanien, um Möglichkeiten zur Verbringung von Bullenkälbern und Zuchtfärsen aus dem Sperrgebiet zu ermöglichen. Eine Einigung gab es bis Redaktionsschluss (25.2.) nicht. Problematisch sind die derzeitigen Lieferengpässe der Impfstoffe, weshalb die Sonderregelung für ungeimpfte Tiere innerhalb Deutschlands vorerst bis zum 31. März 2019 verlängert wurde. Dennoch gilt: Frühzeitig Impfstoff anfordern! Die Kosten für die Impfung trägt der Tierhalter selbst, mit einem möglichen Zuschuss der Tierseuchenkasse von ca. 1 Euro. Eine Erhöhung des Zuschusses sowie eine staatliche Beteiligung gelten als unwahrscheinlich. -kb-, -khk-