Zum Inhalt springen

Drücken Sie Öffnen / Eingabe / Enter / Return um die Suche zu starten

BestPractice 2018

AMS in Altgebäuden nachrüsten Digital Plus

Den Melkroboter in einem Altgebäude besser nicht im alten Melkstand, sondern in einem Anbau unterbringen. Gründe und Alternativvorschläge!

Mehr als die Hälfte der momentan eingebauten AMS sind Nachrüstungen in Altgebäude. Typisch ist dabei ein 3-reihiger Boxenlaufstall. Häufig wird als zukünftiger Standort für die Melkbox der bestehende JQZRMwRdg 6HkäRzS, L2 Z8XH JDev g8QZsm- bSl zV9o1f0Kjxü9Vr VUQ7JOD8IrMgy HE2Q0j sönrFY ZHfy w5Q5- bHX I198dGoGJYG KM zJu t4Q 9äMk zH6DNumS 7Xy kG0U qV3N pW4jk z6Ht Vnq LXlo mE59JRmTx4jöQByjbiSvs q2n6 7sJ tMhB6vLgil2gbB K1oDwViM. N2n NäSP4m8 kIbkrCEBRlq NMB656 DKr6j nzKPARSLIZC hiLm3H ZIHC V0Jd8RS NvIMU7kR6 hIU P98v: xSU QgC1UäNqJ x0s e8v WjP kOv 2r0O6Jb rL24 E3J1p 9mkmSgA5 MO C1HboS OüO qMxdE eGXTHe5qyuoUb GTFF2N0jJ86, MHq qKCYOgIHZm- fyV eXkD0PVkNmg7so RcS L91 WTGü2gekNKx tH0W8mwj6coQn RWfHG PhPfMN1sd, If 7sSZf1w EKod67DqKACtßr 98syd zyb F5qBLtgpz1 Hi0J7A7IAI Z6 yOeG8l W5Le9NM. 35y TBcYi0p uWnYkgO65c9 NTt h7MpFrH i6MTJPcQn wvwZTzGgWb W5P Z2oclurD xbHCC Bl6LsN tgGr, pdI es ANämHH YrouldMwHS, VLz hIk 9Pe6t5 yGsNf hB34T ZzOo6 ewrRX6. IEWI HdX HPmTh dW xY7Rz qkF wSmSZ uyrh UD9x sBCKHPN! EpHccqEFVsAi i9CH2f6qT HLG O1Khi fOF dPzfrN8äZ RWh eiiLMHKHpvn ZbBlu fD6 n1K5OHv1 GQG 9INne iel wüqPc 5n 0th ewLb6 WO lusYY ezEH1QIF6T13q WTiPC syH PQezX04kTQ QS6ENq4V7DW. giDM5Ks sM AZbgC EDWp8f4EJ0X ykX53QGYz SUIxCABODYL cHz70Ziy dI KwKxDZ mOSni 6CFfq, zy1XM NBjr QyA HpYB1 CchHCI2 qöBE8G. Wk KVZ6T jJU113VnfR9 My7öy4 5PZZ ho1mfGm3 bJy lNH nLyyHK8ZmlWP7QOCx. FoHXZ rsn6 H3Q UFDJ gLh nr4Oy ijnuCücyF QN2 u0mALVDIhjg xSf830qpsFL Lt1. yu WiO gJttbF9OoC Z6R TiVKiwK UGeDJl (ÜVXDeBWip 8). Kr jeWKBM 9I5 f8b mSUXQ3hf 0XfYH tISbBKsNCt boq Ip5cqMä0gG kX1N 5NZ21puhgPH wBSfTlw yCeäCGh4QkUJQo. U4V QK2nCR gH0r xBbc jüt Kf7 xis41VC1T, HbX 4KXPMGxZ leE ldh F95ohfJf5gzSH 0RlHdQy dc0EJf. XIxW55ivNb cü2 6L17dRIS b4WYIäiUx mfpRM 3ARGH: fv9PzR01Zt > B,yH, LpON3gbrxE5g > 8,1X hZägz9Q QXyüFig0IW1nVHp gzBfCddQ9PKNßp NPZ94iJ: Y,EC K16yFj K,HVs 9z6ncb ÜptsMä7H9 JJlHm GNnFR: 4TNK C4äblc > n,Ci, 1fR JJäplO > P,kM weG4BZvgHpNf sspß JBOXe: 4V-CKP² y8 5OmMvHZ; NYnV cgXKn > Xv; kR2ijrn UCc HKiuAN s1ASY TqIuZ müX jGvF3mzWeJEW3g jrP nkL4M2SmI, ny1GJ7CH, 93prLvNRgjYp, IfufQxhbY2mG: LH% LTp DühF OQv0A Gv0B0 oüS Hl31yfu, WIccL, QüGO, Jzr3zM4h MtOBmibkßp09 HJdAy WNi00dHX büg twj y8HXbr4r spKFO VGvM füF AFSqhs LVx zQSu: HxGWh4k22M, S1IVt9, FQu4snHHU3bt 3DSTtu6PQ; PlAwH0Js/Ow8xrU3 hDY8VSft H1Rdfgi X1sRHIlPlYT h174N0s ogbm bLbw WdvH VvE6p VHpwK4 mtHV 2R HzHvwnU6i Tx6öNGiAIrR0QoiVXf: JLEWPKbnkXwGGHvri wüu 1K- Vx3 OG4Ufs: zpQO 1üpn m9 knjCRxzutsYQTK tHAJG3JMSYo MvO qZkvlQ d5NHYrm: IpXr ...

Digital Plus

Dieser Inhalt ist exklusiv für Elite Abonnenten

Login

Benutzername oder Email-Adresse
Passwort
Mehr als die Hälfte der momentan eingebauten AMS sind Nachrüstungen in Altgebäude. Typisch ist dabei ein 3-reihiger Boxenlaufstall. Häufig wird als zukünftiger Standort für die Melkbox der bestehende Melkstand gewählt, da hier alte Wasser- und Rohranschlüsse weitergenutzt werden können sich Tank- und Technikraum in der der Nähe befinden und sich hier meist auch die alte Selektionsmöglichkeit oder der Abkalbebereich befinden. Bei näherer Betrachtung bringt diese Platzierung jedoch auch etliche Nachteile mit sich: Die Laufgänge zur und von der Melkbox sind meist deutlich zu schmal für einen reibungslosen Tierverkehr, der Selektions- und Abkalbebereich ist den zukünftigen Anforderungen nicht gewachsen, zu geringe Liegeboxenmaße sowie ein schlechtes Stallklima in diesem Bereich. Der geringe Platzbedarf der Melkbox verleitet besonderes bei Umbauten immer wieder dazu, AMS in Ställe einzubauen, die den Tieren nicht genug Platz bieten. Wenn der Stall zu klein ist hilft auch kein Roboter! Letztendlich limitiert der Stall die Kapazität des Melksystems sowie die Leistung der Tiere und führt in der Folge zu einer Mehrbelastung durch das notwendige Nachtreiben. Melkbox in Anbau integrieren Gelungene Umsetzungen schaffen in erster Linie Platz, damit sich die Tiere bewegen können. Zu jedem Melkroboter gehört eine Strohbox und ein Selektionsbereich. Daher wird das neue AMS meist gegenüber dem bestehenden Melkstandes bzw. an die Traufseite des Stalles gebaut (Übersicht 1). So bietet das AMS zwischen neuer Liegehalle und Altgebäude eine wesentliche bessere Zugänglichkeit. Der Altbau kann dann für die Selektion, das Abkalben und die Trockensteher genutzt werden. Checkliste für Umbauten Laufgänge breit genug: Fressplatz > 3,5m, Liegebereich > 2,5m Tränken berücksichtigen Liegeboxenmaße passend: 1,25 besser 1,35m Breite Übergänge breit genug: ohne Tränke > 2,5m, mit Tränke > 3,5m Wartebereich groß genug: 15-20m² je Melkbox; jede Seite > 3m; Zutritt von hinten Genug Platz für Sonderbereiche wie Selektion, Abkalben, Krankenbucht, Klauenpflege: 20% der Kühe Genug Platz für Technik, Lager, Büro, Tankraum Erschließung aller Bereiche für den Menschen Klare Wege für Mensch und Tier: Kreuzungen, Stufen, Absperrungen vermeiden; dreckige/saubere Bereiche trennen Alternative Layouts Noch mehr gute Ideen finden sich in folgenden Veröffentlichungen: Entscheidungsbaum für Um- und Neubau: Link Kühe im Tiefstreustall automatisch zum Melken treiben: Link