Partner von

Young Farmers Day: Informationen und Diskussionen zu Karrierechancen

Young Farmers Day

Auch auf der diesjährigen EuroTier werden wieder junge Landwirte und Agrarstudenten auf dem "Young Farmers Day" u.a. über Karrierechancen im In- und Ausland diskutieren. Abgerundet wird der Tag wieder mit der Young Farmers Party.

Junge Landwirte, Tierwirte und Agrarstudenten, die den Austausch suchen, können auf dem diesjährigen Young Farmers Day fündig werden, der am Donnerstag, den 13. November im Rahmen der EuroTier in Hannover stattfindet. Veranstaltet wird die Tagung vom Bund der Deutschen Landjugend (BDL) gemeinsam mit den Nachwuchsorganisationen der Deutschen Landwirtschafts-Gesellschaft (DLG) und der Interessengemeinschaft der Schweinehalter Deutschlands (ISN), der Jungen DLG und der Jungen ISN. Folgende Themen werden u.a. auf dem Young Farmers Day diskutiert:

  • Futter für die Karriere: Tipps für den Einstieg in die Welt der Tierernährung
  • Basic Instinct – Ist die landwirtschaftliche Ausbildung besser als das Studium?
  • Money, Money, Money… aktuelle Gehälter im Agribusiness - Einsichten in die Gehälterstudie 2014
  • Internationale Podiumsdiskussion: Andere Wege gehen – mein neuer Betrieb im Ausland

„Wir wollen über Erlebnisse, Erfahrungen und Herausforderungen von Landwirten reden, die vertrauten Boden verlassen haben, um sich im Ausland eine komplett neue Existenz aufzubauen“, erklärt der stellvertretende BDL-Vorsitzende Henrik Schweder. Ausklingen wird der Junglandwirtetag mit der „Young Farmers Party“ ab 20.00 Uhr (Ort: FUNPARK Hannover, EXPO Plaza 9, Hannover).

Zusätzlich sollen an der JobWall am Stand der Jungen DLG in Halle 26 Jobs, Traineestellen und Praktika ausgehängt werden. Zudem werden Karriereberatungen angeboten und es soll ein Wegweiser zu den Personalern auf dem Messegelände ausgegeben werden.

Schlagworte

Young, Farmers, Day, Agrarstudenten, Karrierechancen, Ausland, EuroTier, Party, diesjährigen, Hannover

Kommentare

Kommentarfunktion de-/aktivieren

Kommentar hinzufügen...
Kommentieren